Neuenfelds Zehn für Wroclaw

Der deutsche Kader für die World Games 2017.

Schneverdingen (DFBL/bec). Von Mittwoch bis Samstag führten die Bundestrainer Olaf Neuenfeld und Chris Löwe den entscheidenden Lehrgang der Männer-Nationalmannschaft in Schneverdingen durch. Zum Abschluss wurde der endgültige Kader für die World Games in Wroclaw/Polen bekannt gegeben.

Angriff:
Nr. 1      Patrick Thomas (TSV Pfungstadt)
Nr. 4      Lukas Schubert (VfK Berlin)
Nr. 7      Steve Schmutzler (MTV Rosenheim)
Nr. 9      Nick Trinemeier (TV Käfertal)

Zuspiel:
Nr. 2      Fabian Sagstetter (TV Schweinfurt-O.)
Nr. 13    Tim Albrecht (Ahlhorner SV)
Nr. 10    Sebastian Thomas (TSV Pfungstadt)

Abwehr:
Nr. 3      Ajith Fernando (TSV Pfungstadt)
Nr. 11    Andrew Fernando (TSV Pfungstadt)
Nr. 12    Oliver Späth (TSV Pfungstadt)

„Wir haben uns erstmalig für drei Zuspieler entscheiden, da alle auch flexibel in der Abwehr einsetzbar sind. Wir sind zuversichtlich, dass wir mit dieser Mannschaft bei den World Games wieder um den Titel mitspielen können“ äußerte sich Neuenfeld nach der Nominierung.

„Den ausgeschiedenen Spielers Dennis Gruber, Philip Hofmann, Mats Albrecht, Ruben Schwarzelmüller und Carsten Scheerer danken wir für ihren Einsatz. Sie haben einen guten Job gemacht, aber in diesem Jahr haben wir uns für die anderen Zehn entscheiden“ so der Bundestrainer, der auf die Ausgeglichenheit im Kader hinweist. Bereits im Vorfeld hatte Kevin Schmalbach aus beruflichen Gründen die Teilnahme am Lehrgang abgesagt.

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi