Zurück

Faustball-WM 2023 findet in Mannheim statt

> Freut sich auf eine WM im eigenen Land: Patrick Thomas (Foto: DFBL/DenDulk)

Winterthur/Mannheim (DFBL/ssp). Die Faustball-Weltmeisterschaft der Männer 2023 findet in Deutschland statt. Der Kongress des Internationalen Faustballverbandes IFA vergab die Titelkämpfe mit großer Mehrheit in vier Jahren nach Mannheim. Die Finalspiele sollen in der SAP-Arena stattfinden.

Zuvor hatten die Stadt Mannheim und der TV Käfertal als örtlicher Verein in einer 15-minütigen Präsentation dem Kongress die Planungen für das Groß-Event in vier Jahren. Die gemeinsame Bewerbung für die Veranstaltung gab es von der Deutschen Faustball-Liga, der Stadt Mannheim, dem Sportverein TV Käfertal und der International Fistball Association. Die Vorrundenspiele sollen im Rhein-Neckar-Stadion ausgetragen werden, das Platz für 5.000 Zuschauer bietet. Der Höhepunkt sollen dann die beiden Finaltage sein. Hier werden die WM-Spiele in der Multifunktionshalle SAP-Arena. Insgesamt 12.000 Zuschauer finden in der Heimspielstätte der Rhein-Neckar Löwen Mannheim (Handball) und Adler Mannheim (Eishockey) Platz. Für die WM-Spiele soll Naturrasen in der Arena verlegt werden.

„Wie die WM nach Mannheim kam“ – die ausführliche WM-Story kann HIER nachgelesen werden.

Während der laufenden WM 2019 in Winterthur (Schweiz) gibt es einen exklusiven Ticketvorverkauf für das Finalwochenende am 28./29. Juli 2023 in der SAP Arena. Wochenendtickets (für die ersten sieben Sitzreihen am Spielfeld auf Höhe der Mittellinie) sind zum einmaligen Aktionspreis von 39 Euro hier erhältlich.  (Die Aktion endet am Sa. 17.08.2019): www.ifa-fistball.com/Mannheim2023

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.