Erfolg auch im letzten Euro-Test

Oliver Späth in EM-Form (Fotos: Kadgien)

Elgg (DFBL/bec). Zweieinhalb Wochen vor Beginn der Heim-Europameisterschaft präsentiert sich Titelverteidiger Deutschland in guter Frühform. Im schweizerischen Elgg bezwang das Team am Mittwoch den Seriengegner Schweiz auch mit einem veränderten Kader, siegte knapp mit 4:3 Sätzen.

Für die letzte Standortbestimmung vor der Euro von Adelmannsfelden hatten die Nationaltrainer Olaf Neuenfeld und Oliver Lang (Schweiz) mit dem Top-Turnier einen würdigen Rahmen gewählt. Vor gut besetzten Rängen entwickelte sich eine ausgeglichene 7-Satz-Partie. Neuenfeld hatte seinen Kader im Vergleich zum 4:1-Erfolg in der Vorwoche auf einigen Positionen verändert. So gewährte er den Stammangreifern Lukas Schubert und Patrick Thomas eine Auszeit, auch Ajith Fernando Carsten Scheerer und Tim Albrecht setzten aus. Dafür rückten Ruben Schwarzelmüller sowie die Jungclaussen-Brüder Jaro und Johannes ins Aufgebot.  

Dennoch legte Deutschland furios los, gewann die ersten drei Durchsätze mit 11:8, 11:9 und 11:9:11. Dann das Comeback der Eidgenossen mit 11:7, 11:9 und 11:9,. Am Ende waren die Deutschen dann wieder obenauf: Mit 11:5 sicherte sich der EM-Titelverteidiger den entscheidenden Durchgang.

 

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi