Das WM-Abenteuer ist gestartet

Das Nationalteam ist am Samstag vom Frankfurter Airport zur WM in Argentinien aufgebrochen. (Foto. DFBL)

Frankfurt (DFBL/bec). Vom Frankfurter Flughafen aus startete die deutsche Faustball-Nationalmannschaft am Sonnabend Richtung Córdoba. Bei der WM in der zweitgrößten Stadt Argentiniens will der Weltmeister von 2011 seinen Titel verteidigen. 

Für das WM-Turnier vom 14. bis 22. November hat Bundestrainer Olaf Neuenfeld aus dem niedersächsischen Schneverdingen einen 10-köpfigen Kader nominiert.Im Aufgebot stehen mit Nick Trinemeier, Ajith Fernando sowie Patrick und Sebastian Thomas gleich vier Akteure vom deutschen Serienmeister TSV Pfungstadt, dazu sind Michael Marx (TV Vaihingen/Enz), Steve Schmutzler (MTV Rosenheim), Fabian Sagstetter (TV Schweinfurt/Oberndorf), Lukas Schubert (VfK Berlin), Olaf Machelett (TSV 1860 Hagen) sowie Kapitän Christian Kläner (TV Brettorf) dabei.

Übrigens: Trainer und Spieler gewähren vor und während der WM auf der Facebook-Seite der DFBL immer wieder mal kleine Blicke hinter die Kulissen. 

15 Mannschaften kämpfen in Argentinien um den Titel, neben Deutschland werden Österreich, Brasilien und der Schweiz die größten Chancen auf den Titelgewinn zugerechnet. Bundestrainer Neuenfeld kann das Auftaktspiel gegen WM-Gastgeber Argentinien kaum noch erwarten. Er sagte vor dem Abflug: „Alle Spieler sind fit und bereit. Von uns aus kann die WM sofort beginnen!“

Die Trainer Olaf Neuenfeld (hinten) und Christ Löwe (l.) mit Physio "Willy" Meyer-Weichelt im TAM-Flieger nach Sao Paulo. (Foto: DFBL)

Die Trainer Olaf Neuenfeld (hinten) und Christ Löwe (l.) mit Physio „Willy“ Meyer-Weichelt im TAM-Flieger nach Sao Paulo. (Foto: DFBL)

Die Deutsche Faustball-Liga ist mit einem Medienteam bei der WM dabei, versorgt die Heimat mit aktuellen Fotos und Spielberichten. Ausführliche Infos, Porträts aller Spieler, ein Trainer-Interview,Spielplan und noch viel mehr finden Fans und Pressevetreter unter www.faustball-liga.de. Hier wird es auch ein reichhaltiges Angebot an Pressebildern geben, die unter Angabe der Quelle DFBL/Schönwandt gerne honorarfrei verwendet werden dürfen.

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi