Zurück

Diese 14 Spielerinnen kämpfen um 10 WM-Plätze

Langen (DFBL/bec). Ab Donnerstag wird es im deutschen Nationalmannschaftskader der Frauen ernst: Im hessischen Langen kämpfen aktuell noch 14 Spielerinnen um 10 WM-Tickets.

Aus dem ursprünglich 24 Spielerinnen umfassenden Kader sind jetzt in Langen nur noch 14 Spielerinnen dabei. „Wir haben die Spielerinnen bei den Hallenlehrgängen in Schneverdingen und Mosbach gesehen, dann in Bardowick, in Stammheim und auch Teile des Kaders beim Weltpokal in Vaihingen. Die Auswahl fiel auf diese 14 Spielerinnen, die jetzt in den Endspurt um die begehrten WM-Plätze gehen“, erklären die beiden Bundestrainerinnen Eva Krämer und Silke Eber.

Sie werden am kommenden Dienstag ihren 10köpfigen Kader für die Ende Juli stattfindenden Weltmeisterschaften der Frauen nominieren.

Bis dahin haben die Spielerinnen aber noch einiges zu tun. Insgesamt stehen in Langen sechs Trainingseinheiten auf dem Programm. „Die Spielerinnen müssten konditionell und auch spielerisch auf einem sehr guten Niveau sein, wir sind inmitten der Bundesligasaison. Deswegen erwarten wir uns auch einen sehr hochklassigen und ausgeglichenen Lehrgang“, so Bundestrainerin Silke Eber.

Viele Spielformen und auch komplexe Übungsformen sind die Schwerpunkte des Lehrgangs, aber auch konditionell wird den Nationalspielerinnen bei hochsommerlichen Temperaturen sicherlich einiges abverlangt.

Am Samstag steht auf dem Sportgelände des TV Langen von 17.00 – 18.00 Uhr noch ein öffentliches Kindertraining auf dem Programm: „Alle Kids, die zusammen mit den Nationalspielerinnen trainieren möchten, sind dazu herzlich eingeladen!“

Das ist der Kader:

Angriff: Sonja Pfrommer, Svenja Schröder, Pia Neuefeind, Aniko Müller, Jacqueline Böhmker, Stephanie Dannecker;

Abwehr/Zuspiel: Hinrike Seitz, Anna Lisa Aldinger, Seike Dieckmann, Sarah Reinecke, Michaela Grzywatz, Theresa Schröder, Charlotte Salzmann, Annika Bösch

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.