World-Tour-Finale 2023 erneut in Brasilien

Verfasst am 15. April 2023
Allgemein Rechte Spalte World Tour Finals

Langenfeld (DFBL/sbs). Das IFA Faustball World Tour Finale 2023 wird erneut in Brasilien ausgetragen. Gastgeber der wichtigsten Faustball-Klubmeisterschaft ist vom 19. bis 22. Oktober zum zweiten Mal in Folge Clube Duque de Caxias. In Curitiba treffen die Sieger der kontinentalen Vereinswettbewerbe und die besten Teams der World Tour Rangliste aufeinander. „Der Club hat bereits im letzten Jahr die besten Finals in seiner noch jungen Geschichte organisiert. Viele Zuschauer feierten ein großes Faustballfest. Die Rückkehr zu einem der besten Clubs der Welt und erfahrenen Organisatoren garantiert allen teilnehmenden Teams ein tolles Erlebnis“, sagt IFA-Präsident Jörn Verleger.

Qualifiziert für die World Tour Finals 2023 sind die folgenden Teams:

Männer:
• Champions Cup Sieger 2022: Union Tigers Vöcklabruck (AUT)
• Pan-America-Sieger sowie bestes Team der World Tour 2022: SG Novo Hamburgo (BRA)
• Gewinner der Nordamerikanischen Meisterschaft: SSC – Swim and Sport Club (USA)
• Titelverteidiger von 2022: TSV Pfungstadt (GER)

Da die ersten vier von acht Startplätzen an Vöcklabruck, Pfungstadt, SSC und Novo Hamburgo vergeben wurden, können sich die besten vier Teams des World Tour Rankings der Herren auf die Teilnahme an den World Tour Finals 2023 freuen:
• SOGIPA Porto Alegre (BRA) (2. Platz im World Tour Ranking)
• DSG UKJ Froschberg (AUT) (3. Platz in der World Tour Rangliste)
• UFG Grieskirchen/Pötting (AUT) (4. Platz in der World Tour Rangliste)
• Clube Duque de Caxias (BRA) (5. Platz in der World Tour Rangliste)

Frauen:
• Champions-Cup-Sieger 2022: TV Jahn Schneverdingen (GER)
• Pan-America-Sieger sowie Titelverteidiger und bestes Team der World Tour 2022: SOGIPA (BRA)

Zusätzlich sind die besten Frauenteams des World Tour Rankings 2022 qualifiziert:
• TSV Dennach (GER) (2. Platz im World Tour Ranking)
• ASKÖ Seekirchen (AUT) (3. Platz in der World Tour Rangliste)
• VfL Kellinghusen (GER) (4. Platz in der World Tour Rangliste)
• SG Novo Hamburgo (BRA) (5. Platz in der World Tour Rangliste)
• Duque de Caxias (BRA) (6. Platz in der World Tour Rangliste)
• Union Nussbach (AUT, 7. Platz in der World Tour Rangliste)

Zurück
Kempa GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi