Zurück

U21-Trainer Hartmut Maus im Interview

U21-Bundestrainer Hartmut Maus nach dem verlorenen EM-Endspiel

… über den Gegner: „2003 war mein erstes Jahr als Bundestrainer der U21. Damals haben wir das Finale gegen Österreich mit einem überragenden Klemens Kronsteiner verloren. Heute stand er an der Seitenlinie – und Österreich hat wieder verdient gewonnen, so fair muss man sein. In den letzten drei Jahren hat sich Österreich an uns die Zähne ausgebissen. Mit ihren drei Angreifern, die auch im Kader der A-Nationalmannschaft stehen, waren sie natürlich extrem gut aufgestellt.“

… über die Leistung seines Teams: „Aus meiner Sicht war dieses Finale U21-Faustball von über 130 Prozent. Wir haben das beste aus unseren Möglichkeiten gemacht. Rouven Kadgien ist erst aus einer Verletzung herausgekommen, Hauke Rykena hat mit seine 18 Jahre ein tolles Spiel gemacht.“

… über die Verletzung von Jakob Kilpper: „Das trifft uns natürlich. Armin Runer, Arzt und Spieler der italienischen Nationalmannschaft war ziemlich schnell zur Stelle und hat sich um ihn gekümmert. Jakob hat seine Schulter ausgekugelt, die hat man ihm vor Abfahrt ins Krankenhaus aber bereits wieder eingekugelt.“

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.