U21-Männer für EM in Grieskirchen nominiert

Haben die Titelverteidigung im Blick: die deutschen U21-Junioren

Brettorf (DFBL/hma). Etwas verkürzter als sonst wurde der Vorbereitungslehrgang der U21-Männer in diesem Sommer durchgeführt. Bei besten Trainingsbedingungen nutzte das Trainerteam mit Hartmut Maus und Roland Schubert im niedersächsischen Brettorf den Probelauf für die Europameisterschaft in Grieskirchen.

Der Fokus stand nach der langen Wettkampfpause fast ausnahmslos in Spielen in Turnierform. Die 16 Spieler präsentierten sich dabei trotz alledem in einer hervorragenden Frühform. Sie machten daher die Nominierung nicht leicht. Um die schon im A-Kader angekommenen Johannes Jungclaussen, Hauke Rykena und Hauke Spille möchte das Titelverteidiger-Team von 2019 im tschechischen Prelouc ein gewichtiges Wörtchen in der Titelvergabe mitreden. In seiner neuen Heimat Österreich wird auch erstmals Ruben Schwarzelmüller das Trainerteam vervollständigen. Ein großer Dank geht dabei an den TV GH Brettorf, der trotz intensiver Vorbereitungen auf die Deutsche Meisterschaft der Männer und Frauen im August diesen Lehrgang mit viel Herzblut durchführte.

Der U21-Kader für Grieskirchen spielt mit:

Angriff:
#1 Hauke Rykena (TV GH Brettorf)
#7 Florian Fahle (TV Segnitz)
#8 Johannes Jungclaussen (TV Vaihingen/Enz)
#9 Vincent Neu (TV GH Brettorf)

Abwehr und Zuspiel:
#2 Hauke Spille (TV GH Brettorf)
#3 Jakob Kilpper (TV Vaihingen/Enz)
#4 Christopher Hafer (Hammer SC)
#5 Manuel Kögel (VfK Berlin)
#6 Tom Hartung (TV GH Brettorf)
#10 Robin Löwe (NLV Vaihingen)

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi