U18-Mädchen proben den Ernstfall in Düdenbüttel

Haben das Ziel U18-WM 2021 im Blick: die Nachwuchsfaustballerinnen beim Lehrgang in Düdenbüttel (Foto: Heike Hafer)

Düdenbüttel (DFBL/hma). Sportlich zur Sache ging es zum Ende der Feldsaison noch einmal für den Perspektivkader der U18-Mädchen-Nationalmannschaft. Zum Herbstlehrgang in Düdenbüttel kamen 21 Spielerinnen zusammen. Für die nächstjährige U18-Weltmeisterschaft in Grieskirchen wurde der 18er-Kader benannt. Dieser wird neben einem vorhergehenden Tageslehrgang in Hannover mit drei Teams am TKH-Turnier teilnehmen.

Von Freitagnachmittag bis Sonntagmittag versammelte sich der eigentlich aus 25 Spielerinnen bestehende U18-Perspektivkader bei herbstlicher Witterung zu einem intensiven Trainingslehrgang im Kreis Stade. Leider mussten Mieke Heukeroth und Mette Wohlers (beide TSV Essel), Carina Hirsch (TV GH Brettorf) und Mara Zastrow (SV Düdenbüttel) aus Krankheits- oder Verletzungsgründen absagen. Das Trainerteam Katrin Gewinner, Heike Hafer und Hartmut Maus nutzte die Gelegenheit, die aufgetretenen Schwächen bei den Länderspielen vor 14 Tagen in  der Schweiz aufzuarbeiten. Neben technisch und taktischen Trainingseinheiten sowie der Durchführung der Athletik-Testbatterie wurde beim Trainingsturnier mit den Bundesliga-Teams des TSV Essel und des SV Düdenbüttel der Ernstfall geprobt. Die vier U18-Teams verkauften sich gut und ließen die Teams aus der Nachbarschaft hinter sich. Ein großes Dankeschön geht an Volker Mügge und sein sehr engagiertes Helferteam des SV Düdenbüttel, die es dem Lehrgang an nichts fehlen ließen.

Folgende Spielerinnen gelang der Sprung in den U18er-Kader, die sich in den nächsten Monaten weiter mit vielen individuellen Trainingseinheiten in den Wintermonaten vorbereiten werden:

Angriff: Christin Hirsch (TV GH Brettorf), Mieke Kienast (Ahlhorner SV), Melissa Leopold (SV Düdenbüttel), Jordan Nadermann (Ahlhorner SV), Lara Olbrisch (SV Energie Görlitz), Michelle Rienermann (Hammer SC), Ricarda Stübbe (TV Vaihingen/Enz)

Zuspiel: Janne Burghardt (TK Hannover), Jana Ehrhardt (Hammer SC), Zoe Kleiböhmer (TV Jahn Schneverdingen), Ann-Kathrin Motteler (TSV Gärtringen)

Abwehr: Nina Dotzauer (MTV Rosenheim), Kimberly Groß (TV Jahn Schneverdingen), Sophia Köglmeier (TV Herrnwahlthann), Vivian Krause (SV Energie Görlitz), Merle Meves (TV GH Brettorf), Leni Schneider (TV Stammbach), Mara Zastrow (SV Düdenbüttel)

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi