SVM wieder auf Platz zwei – Wichtiger Sieg für Essel

Rückte mit dem SV Moslesfehn auf Tabellenplatz zwei vor: Marisa Meyer (Foto: Uwe Spille)
Verfasst am 6. Dezember 2021
1. Bundesliga Nord Frauen Allgemein Bundesligen

Brettorf (DFBL/ssp). Der TSV Essel hat wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga Nord der Frauen gesammelt. Im direkten Duell mit dem TK Hannover setzte sich das Team aus dem Kreis Stade mit 3:0 durch und feierte den zweiten Saisonsieg. Während der noch sieglose SV Düdenbüttel Tabellenschlusslicht bleibt, rückte der SV Moslesfehn mit zwei Siegen vorzeitig auf Rang zwei vor.

Wenig Mühe hatte der DM-Gastgeber dabei gegen den TSV Essel, der in den beiden ersten Sätzen auf seine etatmäßige Hauptangreiferin verzichtete, die erst im dritten Abschnitt eingewechselt wurde und das Aufeinandertreffen etwas enger gestaltete. Der Moslesfehner 3:0 (11:1, 11:3, 11:9)-Sieg geriet dabei aber zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Ganz anders gegen den TK Hannover. Die Leinestädterinnen waren mit nur zwei Punkten aus den ersten sechs Saisonspielen angereist und legten gegen den SVM in einer umkämpften Partie einen perfekten Start hin. Nach einer 2:0 (12:10, 12:10)-Satzführung hatte Hannover bereits Matchbälle. Doch die wehrte Moslesfehn ab und stellte die Partie kurz darauf auf den Kopf (15:14, 11:5, 11:6). Dass diese Niederlage Kraft gekostet hatte, zeigte sich im Anschluss gegen Essel. Der TSV lieferte ab und sicherte sich mit 11:6, 11:6 und 13:11 den zweiten Sieg in dieser Saison. Auf diesen wartet man beim TKH dagegen weiterhin.

Hinter dem Siebtplatzierten aus der niedersächsischen Landeshauptstadt rangiert derzeit nur noch der sieglose SV Düdenbüttel. Das Tabellenschlusslicht musste sich beim Heimspieltag gegen den VfL Kellinghusen (3:11, 6:11, 7:11) und Ahlhorner SV (4:11, 6:11, 4:11) ohne Satzgewinn geschlagen geben. Der ASV rehabilitierte sich nach den beiden Niederlagen zuletzt und hielt mit einem weiteren Sieg gegen den VfL Kellinghusen den Anschluss an die Spitzenplätze (11:7, 11:2, 6:11, 11:7).

Vor der Weihnachtspause stehen am kommenden Wochenende noch fünf Spiele auf dem Programm. In Kutenholz bestreiten der Ahlhorner SV und TSV Essel ihr Hin- und Rückspiel, in Hannover treffen der TKH, SV Düdenbüttel und Spitzenreiter TV Jahn Schneverdingen aufeinander.

Zurück
Kempa GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi