Zurück

Serbien-Sieg in der Mittagshitze

> WM-Debütantin Charlotte Salzmann (Foto: DFBL/Spille)

Linz (DFBL/bec). Auch in ihrem dritten Vorrundenspiel haben die deutschen Frauen keine Probleme. Gegen Serbien erreicht das Team den dritten deutlichen Erfolg in der dritten Partie.

Bei Temperaturen von über 30 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit startet der Titelverteidiger wieder mit einer veränderten Formation. Erstmals übernimmt die etatmäßige Hauptangreiferin Sonja Pfrommer die Schlagposition, unterstützt wird sie von Aniko Müller. Zuspielerin Hinrike Seitz und die Abwehr mit Annika Bösch und Charlotte Salzmann komplettieren das Team.

Die WM-Neulinge aus Serbien zeigen wie schon am Vortag einige sehenswerte Spielzüge, haben aber nicht so richtig eine Chance. Der Deutschland-Express führt schnell 6:1. Dann erwischt Serbien Sonja Pfrommer zweimal beim Service auf dem falschen Fuß, verkürzt auf 4:8. Das bleiben die letzten Punkte der Südost-Europäerinnen in diesem Satz – Pfrommer konzert zweimal mit platzierten Rückschlägen zum 10:4 und 11:4.

In Durchgang zwei liegt der Titelverteidiger erstmals zurück – Serbien punktet mit dem ersten Service. Danach sind die Shirts der serbischen Auswechselspielerinnen, auf denen Boxer Mike Tyson finster schaut, das Gefährlichste am Gegner. Mit Aniko Müller am Hauptschlag geht es danach ganz fix zum 10:2. Der zweite Matchball wird dann genutzt zum erneut ungefährdeten 2:0-Sieg.

Deutschland – Serbien; 2:0 (11:4, 11:3)

Für Deutschland spielten: Sonja Pfrommer, Aniko Müller, Hinrike Seitz, Charlotte Salzmann, Annika Bösch

Für Serbien spielten: Dunja Tatic, Milica Loncar, Jelena Kokolj, Kassandra Hagen, Tijana Olvic und Milica Vujovic

Hier geht’s zus Spielstatistik

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.