Zurück

Schwieberdingen in Heimspielen ohne Sieg

Pfungstadt (DFBL/ssp). Die Faustballerinnen des TSV Schwieberdingen haben sich mit zwei Niederlagen aus der 1. Bundesliga Süd verabschiedet. In eigener Halle verlor der Aufsteiger jeweils mit 0:3 gegen den SV Tannheim und den TV Obernhausen. Nach nur einem Jahr in der höchsten deutschen Spielklasse muss der TSV somit wieder den Gang in Liga zwei antreten.

In der ersten Begegnung gegen Tannheim hielten die Gastgeberinnen von Satz zu Satz immer besser mit, verpassten es aber, zum Satzende die entscheidenden Punkte zu verbuchen. Tannheim dagegen spielte clever und sicherte sich den neunten Saisonsieg (11:7, 11:8, 11:9). Deutlicher ging dagegen das vorerst letzte Spiel in der 1. Bundesliga gegen Obernhausen verloren. Nach einem umkämpften ersten Satz erhöhte der TVO den Druck und feierte mit 11:8, 11:4 und 11:3 einen ungefährdeten Erfolg. Überhaupt verlief der Spieltag für die Obernhauserinnen sehr erfolgreich. Zuvor hatte das Team bereits den Tabellenvierten aus Tannheim mit 3:1 (10:12, 11:5, 11:8, 11:8) geschlagen. Nach einem Satzrückstand kämpfte sich das Team um Angreiferin Lea-Marie Henn zurück und entledigte sich endgültig aller Abstiegssorgen.

Während für Schwieberdingen, Tannheim und Obernhausen die Hallenspielzeit beendet ist, sind die übrigen sechs Mannschaften am kommenden Wochenende noch einmal gefordert. Zwischen dem TSV Calw und dem TSV Dennach wird dabei die Südmeisterschaft entschieden. Die TG Landshut und der TV Stammheim kämpfen außerdem im direkten Duell um den Klassenerhalt.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.