Pfungstadt wieder souverän, Brettorf raus

Nicht nur am Block souverän: Pfungstadt mit Patrick Thomas (r.) Foto: DFBL/denDulk
Verfasst am 16. März 2019
Allgemein Bundesligen DM 2019 Mannheim Events

Mannheim (DFBL/bec). Der Favorit gibt sich mal wieder keine Blöße: Der TSV Pfungstadt gewinnt auch gegen den TV Brettorf klar mit 3:0 und zieht souverän ins Halbfinale ein. Brettorf ist raus und dürfte verpassten Chancen hinterher trauern.

Die Vorzeichen vor der abschließenden Partie der Gruppe A sind klar: Nur ein Sieg kann den TV Brettorf noch ins Halbfinale hieven. Pfungstadt ist dank des klaren 3:0-Erfolgs im Auftaktspiel schon durch.

Die Hoffnung der rund 50 aus dem hohen Norden angereisten TVB-Fans ist jedoch schnell dahin: Pfungstadt, das Team um Weltklasse-Angreifer Patrick Thomas, zeigt keine Schwächen, marschiert souverän in Richtung Satzgewinn. 7:2 steht es nach gerade einmal fünf Minuten. Und weil bei Brettorf Angreifer Malte Hollmann angeschlagen draußen sitzt – ihn ersetzt Marcel Osterloh – fehlt es auch an Druck in der Offensive. So  geht der Satz trotz zwei vergebener Satzbälle mit 11:7 klar an den TSV Pfungstadt.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Hauke Rykena vom @tvbrettorf zur heutigen Leistung seiner Mannschaft. #faustballdm19 @dfbl_faustball @ifafistball @deutscherturnerbund @sportdeutschland.tv @sportdeutschland

Ein Beitrag geteilt von TV 1880 KÄFERTAL (@tvkaefertal) am

 

Zu Beginn von Satz zwei kann der TVB-Block immerhin mal eine Führung bejubeln. Doch nach dem 1:0 für die Oldenburger geht es wieder nur in eine Richtung. Und das im Eiltempo: 7:2 nach Leinenball von Hauke Rykena, 9:3 nach Ass Thomas, 11:3 nach Diagonalschlag Johannes Jungclaussen.

Als keiner mehr mit dem TVB rechnet, wird es doch noch einmal ein wenig spannend. Nach 2:5-Rückstand kämpft sich der Außenseiter immerhin noch einmal auf 5:6 heran. Pfungstadt hat jedoch keine Mühe, noch eine Schippe draufzulegen, wenn es knapp wird: So geht auch der dritte Durchgang ungefährdet nach Hessen: Patrick Thomas verwandelt den ersten Matchball zum ungefährdeten 11:6 und damit zum 3:0-Erfolg.

Ohne Satzverlust zieht der x-fache Meister ins Halbfinale ein. Brettorf muss am Sonntag zuchauen – und wird ganz sicher dem vergebenen Matchball im Spiel gegen den TV Käfertal hinterhertrauern …

TSV Pfungstadt – TV Brettorf 3:0 (11:7, 11:3, 11:6)

Für Pfungstadt spielten Patrick Thomas, Ajith Fernando, Johannes Jungclaussen, Jonas Schröter, Sebastian Thomas

Für Brettorf spielten: Timo Kläner, Hauky Rykena, Tom Hartung, Marcel Osterloh, Hauke Spille

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi