Zurück

16. März 2019 | Allgemein | Bundesligen | DM 2019 Mannheim | Events

Pfungstadt wieder souverän, Brettorf raus

> Nicht nur am Block souverän: Pfungstadt mit Patrick Thomas (r.) Foto: DFBL/denDulk

Mannheim (DFBL/bec). Der Favorit gibt sich mal wieder keine Blöße: Der TSV Pfungstadt gewinnt auch gegen den TV Brettorf klar mit 3:0 und zieht souverän ins Halbfinale ein. Brettorf ist raus und dürfte verpassten Chancen hinterher trauern.

Die Vorzeichen vor der abschließenden Partie der Gruppe A sind klar: Nur ein Sieg kann den TV Brettorf noch ins Halbfinale hieven. Pfungstadt ist dank des klaren 3:0-Erfolgs im Auftaktspiel schon durch.

Die Hoffnung der rund 50 aus dem hohen Norden angereisten TVB-Fans ist jedoch schnell dahin: Pfungstadt, das Team um Weltklasse-Angreifer Patrick Thomas, zeigt keine Schwächen, marschiert souverän in Richtung Satzgewinn. 7:2 steht es nach gerade einmal fünf Minuten. Und weil bei Brettorf Angreifer Malte Hollmann angeschlagen draußen sitzt – ihn ersetzt Marcel Osterloh – fehlt es auch an Druck in der Offensive. So  geht der Satz trotz zwei vergebener Satzbälle mit 11:7 klar an den TSV Pfungstadt.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Hauke Rykena vom @tvbrettorf zur heutigen Leistung seiner Mannschaft. #faustballdm19 @dfbl_faustball @ifafistball @deutscherturnerbund @sportdeutschland.tv @sportdeutschland

Ein Beitrag geteilt von TV 1880 KÄFERTAL (@tvkaefertal) am

 

Zu Beginn von Satz zwei kann der TVB-Block immerhin mal eine Führung bejubeln. Doch nach dem 1:0 für die Oldenburger geht es wieder nur in eine Richtung. Und das im Eiltempo: 7:2 nach Leinenball von Hauke Rykena, 9:3 nach Ass Thomas, 11:3 nach Diagonalschlag Johannes Jungclaussen.

Als keiner mehr mit dem TVB rechnet, wird es doch noch einmal ein wenig spannend. Nach 2:5-Rückstand kämpft sich der Außenseiter immerhin noch einmal auf 5:6 heran. Pfungstadt hat jedoch keine Mühe, noch eine Schippe draufzulegen, wenn es knapp wird: So geht auch der dritte Durchgang ungefährdet nach Hessen: Patrick Thomas verwandelt den ersten Matchball zum ungefährdeten 11:6 und damit zum 3:0-Erfolg.

Ohne Satzverlust zieht der x-fache Meister ins Halbfinale ein. Brettorf muss am Sonntag zuchauen – und wird ganz sicher dem vergebenen Matchball im Spiel gegen den TV Käfertal hinterhertrauern …

TSV Pfungstadt – TV Brettorf 3:0 (11:7, 11:3, 11:6)

Für Pfungstadt spielten Patrick Thomas, Ajith Fernando, Johannes Jungclaussen, Jonas Schröter, Sebastian Thomas

Für Brettorf spielten: Timo Kläner, Hauky Rykena, Tom Hartung, Marcel Osterloh, Hauke Spille

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.