Nach Corona-Gipfel: DFBL setzt Spielbetrieb aus

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller während der Videokonferenz zur Lage der Corona-Pandemie. Foto: Bundesregierung/Bergmann

Berlin (DFBL/bec). Auf Grund der Corona-Beschlüsse der Bund-Länder-Konferenz vom heutigen Mittwoch setzt die Deutsche Faustball-Liga (DFBL) den kompletten Faustball-Spielbetrieb in ihrem Zuständigkeitsbereich ab sofort aus. Damit entfällt der zum 7. November avisierte Start der Faustball-Bundesligen. 

Ob es noch eine Hallensaison geben wird, ist ungewiss.

Eventuell denkbar wäre eine einfache Spielrunde in allen Ligen, die im Januar 2021 starten könnte.

Das DFBL-Präsidium wird hierzu spätestens im Dezember abhängig von der Entwicklung der Corona-Pandemie entscheiden. Das gilt auch für alle mit der Aussetzung des Spielbetriebs verbundenen Einzelfragen.

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi