Zurück

Mit makelloser Bilanz zum Gruppensieg

> Hinrike Seitz legt vor für Sonja Pfrommer (Foto: DFBL/Spille)

Linz (DFBL/bec). Titelverteidiger Deutschland gewinnt in souveräner Manier seine Vorrundengruppe bei der WM 2018. Auch im abschließenden Spiel gegen Argentinien setzt sich das deutsche Team klar und ohne Satzverlust durch.

In der Auftaktformation stehen mit Stephanie Dannecker, Sonja Pfrommer, Anna-Lisa Aldinger, Hinrike Seitz sowie Annika Bösch ausnahmslos Spielerinnen, die bei der WM vor zwei Jahren die Goldmedaille erringen konnten.

Auf dem nach einem vorherigen Unwetter völlig durchnässten Rasen entwickelt sich zu Beginn eine ausgeglichene Partie. Beide Mannschaften sind vor allem durch ihre Services erfolgreich. Erst mit einem erfolgreichen Rückschlag von Zuspielerin Hinrike Seitz hat der Weltmeister bei 6:4 einen ersten Zwei-Punkte-Vorsprung erreicht. Seitz ist es auch, die wenig später für das 9:6 und die Vorentscheindung des Durchgangs sorgt. Nach zwei langen Bällen und den satzentscheidenden Punkten zum 11:6 lässt sich auch die Sonne wieder auf dem Linzer Center Court blicken.

Die Argentinierinnen, die sich im Vergleich zu den vorherigen Partien besser präsentieren, geraten im zweiten Satz schnell und unnötig in Rückstand. Nach sensationeller Abwehr misslingt den Südamerikanerinnen ein Zuspiel und Deutschland führt mit 3:1. Ein paar spektakuläre Bälle können die Zuschauer noch Bewundern – als Sonja Pfrommer dann einen langen Ball passgenau ins Eck schlägt und ihr Team auf 8:4 in Front bringt, ist das Spiel entschieden. Zweimal Dannecker und dann zum Abschluss noch einmal Seitz als dritte deutsche Angreiferin machen das erneute 11:6, den 2:0-Spielgewinn und den Gewinn der Vorrundengruppe perfekt.

Damit trifft Deutschland am dritten WM-Tag auf den Gewinner des Qualifikationsspiels zwischen Neuseeland und Polen. Mit den heute gezeigten Leistungen dürften auch diese Teams keine all zu schwere Hürde auf dem Weg in die entscheidende Phase des Turniers darstellen.

Deutschland – Argentinien 2:0 (11:6, 11:6)

Für Deutschland spielten: Sonja Pfrommer, Stephanie Dannecker, Hinrike Seitz, Annika Bösch, Anna-Lisa Aldinger

Für Argentinien spielten: Giuliana Raggio, Mora Luca Veliz, Taiu Rocio Crespi Campora, Regina Montesanto, Natalia Dominioni

Hier geht’s zur Spielstatistik

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.