Zurück

Klarer Sieg gegen Chile

> Steve Schmutzler gewinnt mit Deutschland gegen Chile (Foto: DFBL/Schönwandt)

Breslau (DFBL/ssp). Zweiter Sieg im dritten Spiel für die deutschen Faustballer bei den World Games in Breslau. Auch im zweiten Duell mit einem südamerikanischen Gegner gewann die Mannschaft von Bundestrainer Olaf Neuenfeld mit 3:0 (11:9, 11:4, 11:0). Nach anfänglichen Schwierigkeiten ohne ihren verletzten Stammangreifer Patrick Thomas steigerte sich die Mannschaft im Verlauf der Partie.

Den Anfang der Begegnung bestimmt Chile, insbesondere Hauptangreifer Alvaro Mödinger. Zwei Eigenfehler, dazu zwei Punkte – 2:2 Ausgleich. Nach einem Ausball, nun von Steve Schmutzler auf deutscher Seite gehen die Südamerikaner zum ersten Mal in Führung. Neben Schmutzler agiert Nick Trinemeier im Angriff, Tim Albrecht, Ajith Fernando und Kapitän Fabian Sagstetter sichern die Defensive. Ganz kompakt steht das deutsche Team zu Beginn aber noch nicht. Chile erhöht durch Mödinger auf 5:3, ehe der Titelverteidiger beim 7:6 in Führung geht und diese auf 9:6 ausbaut. Eine Auszeit von Chile bringt kurzfristig einen Erfolg. Auf 9:10 verkürzt das Team um Mödinger, ehe ein kurzer Ball von Schmutzler den Satzgewinn für Team Deutschland bringt.

Ab dem zweiten Abschnitt verwaltet der amtierende Weltmeister die Begegnung. Fabian Sagstetter, auf der für ihn ungewohnten rechten Abwehrseite aktiv, zeigt eine starke Leistung, dazu rettet Nick Trinemeier immer wieder spektakulär.

Die Höchststrafe gibt es für Mödinger und Co. dann im dritten Satz. Ohne eine Chance fegt der deutsche Orkan über Chile hinweg – mit 11:0 gibt es die Höchststrafe für Chile. Die Neuenfeld-Crew feiert den zweiten Sieg im Turnier – und kann mit dieser Leistung gewappnet in das nächste Duell mit Brasilien gehen.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.