Kellinghusen siegt klar zum Auftakt

Der VfL Kellinghusen fliegt zum Saisonstart an die Tabellenspitze. (Foto: DFBL/Schönwandt)
Verfasst am 2. November 2015
1. Bundesliga Nord Männer Allgemein Bundesligen

Lüneburg (DFBL/bec). Die ersten Bälle der Hallen-Bundesliga sind auch bei den Männern im Norden gespielt. Aufgrund der bevorstehenden WM in Argentinien waren aber bei weitem noch nicht alle Teams im Einsatz.

Einzig beim VfK Berlin steht mit Lukas Schubert ein Kaderspieler für Argentinien im Aufgebot – er wurde beim Derby zum Auftakt gegen Aufsteiger Berliner TS jedoch nicht eingesetzt. Auch ohne den Schlagmann gab es für den VfK einen klaren Erfolg: Vor rund 120 Zuschauern startete der Aufsteiger nervös, gab den ersten Satz schnell und klar ab. Mit lautstarker Unterstützung der eigenen Fans konnte sich der Berliner TS im zweiten Satz jedoch deutlich steigern. Auch wegen dem phasenweise behäbig wirkenden Defensivverhalten der VfK-Männer ging dieser Satz dann deutlich an die Gäste. In der Folge entwickelte sich ein unterhaltsamer Schlagabtausch mit sehenswerten Ballwechseln, bei dem der VfK nach und nach besser ins Spiel kam. Entsprechend behielten die VfK-Jungs dann in den Sätzen drei bis sechs auch die Oberhand und konnten mit dem 5:1 die ersten Punkte in dieser Saison verbuchen.

Punkt- und satzgleich steht der VfL Kellinghusen an der Spitze der noch wenig aussagekräftigen Tabelle. Das Team aus Schleswig-Holstein gewann seine erste Begegnung beim zweiten Liganeuling SV Armstorf ebenfalls mit 5:1. Für die Armstorfer hatte die Spielzeit am Tag zuvor deutlich erfolgreicher begonnen, als man sich beim neuformierten MTV Hammah  durchsetzen konnte. Vor über 200 Zuschauern, viele davon Schlachtenbummler aus Armstorf, gewann der Debütant mit 5:3.
Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi