Zurück

Jetzt geht’s um die DM und um den Abstieg

> Christoph Johannes und der Ahlhorner SV gehören zu den Top 4 im Nordenn (Foto: DFBL/Kadgien)

Brettorf (DFBL/ssp). Die Hinrunde in der 1. Bundesliga Nord der Männer ist abgeschlossen – der weitere Verlauf steht damit fest: Der VfK Berlin, VfL Kellinghusen, TV Voerde kämpfen, gemeinsam mit dem Ahlhorner SV, um die DM-Tickets, während der TV Brettorf, TSV Hagen 1860, TK Hannover und der Leichlinger TV um den Klassenerhalt spielen.

Tabellenführer VfK Berlin lieferte beim Auswärtsspiel in Ahlhorn eine souveräne Vorstellung ab – musste sich aber auch nicht wirklich strecken. Beim ASV wurde der verletzte Zuspieler Tim Albrecht, eigentlich Dreh- und Angelpunkt im Ahlhorner Spiel, schmerzlich vermisst. In keinem der fünf Abschnitte hatten die Hausherren die Chance auf einen Satzgewinn, Coach Karsten Bilger stellte mit diesem Auftritt sogar die Bundesligatauglichkeit seines Teams in Frage.

Der VfL Kellinghusen bleibt den Berlinern im Kampf um die Nordmeisterschaft aber auf den Fersen. Auch die Schleswig-Holsteiner setzten sich in ihrer Partie gegen Hagen glatt in fünf Sätzen durch und unterstrichen damit ihr DM-Ambitionen. Der TSV verpasste es dagegen, mit einem Sieg noch am Ahlhorner SV in die Meisterrunde der Liga vorbeizuziehen und rutschte auf den sechsten Rang ab.

Ebenfalls im Kreis der Top4 der Liga ist der TV Voerde. Die Rheinländer setzen sich zum Abschluss der Hinrunde gegen den TK Hannover mit 5:1 durch. Im fünften Durchgang schlich sich beim Tabellendritten etwas der Schlendrian ein. Nach einem Satzverlust schaffte es der TVV dann aber, in Abschnitt sechs mit 13:11 den fünften Saisonsieg perfekt zu machen. Voerde ist damit Tabellendritter, Hannover steht mit 4:10 Punkten auf Platz sieben.

Den dritten Saisonsieg in Folge feierte die junge Mannschaft vom TV Brettorf. Nach den Erfolgen gegen Kellinghusen und Hannover setzte das Team von Trainer Klaus Tabke seine Siegesserie gegen den Leichlinger TV fort. Auf eigener Anlage gab Brettorf von Beginn an den Takt vor, einzig der fünfte Satz ging verloren. Mit dem Sieg rückten die Schwarz-Weißen bis auf den fünften Tabellenplaztz vor. Leichlingen bleibt mit Niederlage auch im siebten Spiel in Folge ohne Punktgewinn und ist Tabellenschlusslicht.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.