Frauen-Kader trainiert zum ersten Mal nach Corona-Pause

Hannover/Enzberg (DFBL/seb). Endlich hatte das Warten ein Ende: Zum ersten Mal nach neun Monaten hat sich der A- und B-Kader der Frauen zu zwei Tageslehrgängen in Hannover und Enzberg getroffen. Auf der Sportanlage des TK Hannover kamen insgesamt 13 Spielerinnen aus der „Region Nord“ zusammen, beim TV Enzberg trafen sich zehn Spielerinnen aus der südlichen Region.

Unter besten äußeren Bedingungen kamen die Spielerinnen bereits am Vormittag kräftig ins Schwitzen.
Bei vielen Ballübungen mit koordinativen Elementen wurden die Kaderspielerinnen gut gefordert,
ein Servicetraining bildete dann den Abschluss der Trainingseinheit am Vormittag. Komplexe
Übungsformen und Faustballspiele standen dann in der Nachmittagseinheit auf dem Programm.

„Natürlich war es dieses Mal kein normaler Faustballlehrgang, wie soviele Dinge unseres Alltags in Corona-Zeiten. Dennoch haben wir uns alles sehr gefreut, uns endlich mal wieder auf dem Faustballplatz sehen können und Faustball spielen zu können. Toll auch, dass sich die Spielerinnen des Jahrgänge 2001 so gut bei diesen Tageslehrgängen präsentieren konnten“, so das Fazit von Bundestrainerin Silke Eber, die beide Lehrgänge gemeinsam mit U21-Nationaltrainerin Eva Krämer abhielt.

Ein großes Dankeschön geht an die Familie Schulz und Charly Salzmann von der TK Hannover, sowie
der Familie Schell vom TV Enzberg für die Organisation und Verpflegung bei den Tageslehrgängen.

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi