Feld-DM für U19: SSV Heidenau plant „einmaliges Event“

Verfasst am 14. April 2021
Jugend Rechte Spalte

Heidenau (DFBL/ssp). Die letzte Deutsche Jugendmeisterschaft ist der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen? Mannschaften, denen dieses Schicksal ereilt ist, möchte der SSV Heidenau in diesem Jahr eine neue Chance bieten. Der Verein aus Sachsen plant – mit Zustimmung der Deutschen Faustball-Liga – eine Deutsche U19-Feldmeisterschaft. Nun werden potenzielle Teilnehmer-Mannschaften gesucht.

Es war eine Idee, die Nick Richter im Laufe der vergangenen Feld- und Hallenspielzeiten kam. Während ein Spielbetrieb nahezu unmöglich war, mussten einige Jugendspieler ihre Hoffnungen begraben, noch einmal an einer Deutschen Jugendmeisterschaft teilzunehmen. Schließlich haben sie nun die Altersgrenze erreicht. Ein Umstand, der den Jugendtrainer des SSV Heidenau und Jugendauswahltrainer aus Sachsen bewegte. „Viele Jugendlichen wurde durch die Corona-Pandemie ihre letzte Chance genommen, sich im Jugendbereich über die Bundesländergrenzen hinweg zu beweisen“, sagt Richter, dessen Plan von Woche zu Woche Form annahm: Warum nicht, einmalig eine U19-DM ausrichten?

Seine Idee fand Gehör – nicht nur im eigenen Landesverband. Auch das DFBL-Präsidium steht der Idee positiv gegenüber, sollten sich ausreichend interessierte Vereine für die Teilnahme an der U19-DM finden. Beim SSV Heidenau hat man derweil mit den ersten Planungen zur Ausrichtung begonnen. Als vorläufiger Termin für die Deutsche U19-Feldmeisterschaft wurde der 11./12. September festgelegt. Der SSV Heidenau würde sich dabei als Ausrichter für die DM der männlichen U19 anbieten. „Sollten sich aber andere Vereine bewerben, könnten wir auch anhand der Lage eine Entscheidung über den Austragungsort fällen“, sagt Nick Richter.

Für den Wettbewerb der weiblichen U19 könnten sich ebenfalls interessierte Ausrichtervereine melden. „Sollte sich kein Ausrichter finden, könnten wir uns auch eine gemeinsame Veranstaltung der männlichen und weiblichen Jugend im weitläufigen Ostra-Sportparkgelände in Dresden vorstellen“, verrät Nick Richter.

Um die Organisation für die Veranstaltungen weiter vorantreiben zu können, werden Mannschaften, die an einer Teilnahme der U19-DM interessiert sind, gebeten, sich mit Nick Richter (nicky.richters@web.de / 0152-28783141) oder Torsten Martin (martin.torsten@gmx.de / 0152-51934672) in Verbindung zu setzen.

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi