24 Spieler wollen in den WM-Kader

So wie hier 2015 in Córdoba/Argentinien möchte Faustball-Deutschland auch 2019 in der Schweiz WM-Gold genießen. (Foto: DFBL/Schönwandt)

Schneverdingen (DFBL/bec). Die Hallenrunde hat noch gar nicht richtig begonnen, da denkt Bundestrainer Olaf Neuenfeld schon an die Feldsaison 2019 – und an das Faustball-Highlight des Jahres. Schon jetzt hat er den 24-köpfigen A-Kader bekanntgegeben, aus dem dann die zehn Spieler kommen sollen, die in Winterthur/Schweiz möglichst den dritten deutschen WM-Titel in Folge holen sollen.

Im Kader 2019 stehen:

Angriff: Philip Hofmann (TSV Hagen), Johannes Jungclaussen, Patrick Thomas (beide TSV Pfungstadt), Sebastian Kögel, Lukas Schubert (beide VfK Berlin), Nick Trinemeier (TV Käfertal), Rouven Kadgien (VfL Kellinghusen), Steve Schmutzler (MTV Rosenheim)

Zuspiel: Fabian Sagstetter (TV Schweinfurt-Oberndorf), Tim Albrecht (Ahlhorner SV), Kevin Schmalbach (TSV Hagen), Hauke Spille (TV Brettorf), Sebastian Thomas (TSV Pfungstadt)

Abwehr: Ole Brune (TK Hannover), Ajith Fernando, Andrew Fernando, Jonas Schröter (alle TSV Pfungstadt), Jaro Jungclaussen (TV Schweinfurt-Oberndorf), Oliver Kraut (TV Waldrennach), Philip Kübler (TSV Calw), Ole Schachtsiek (TSV Hagen), Carsten Scheerer (TV Waldrennach), Ruben Schwarzelmüller (VfK Berlin), Oliver Späth (FBC Offenburg)

Trainer/Betreuer: Olaf Neuenfeld, Chris Löwe, Willi Meyer-Weichelt, Andreas Schmitz, Ralf Klein, Harald Muckenfuß

Die Termine bis zur WM:

  • Ostern 2019: Trainingslager im Ausland (Ort und Termin noch offen)
  • 29. Mai bis 2. Juni: Lehrgang in Delmenhorst mit Kadernominierung
  • 21. bis 23. Juni: Lehrgang in Aarau/Schweiz mit Länderspiel
  • 17. bis 21. Juli: Lehrgang in Schneverdingen
  • 8. bis 10. August: Vorbereitung in Geislingen
  • 10. bis 18. August: WM in Winterthur/Schweit
Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi