Zurück

7. August 2011 | WM Männer 2011 Österreich

Deutschland gewinnt auch klar gegen Italien

Salzburg (DFBL/bec) — Das war wieder deutlich: Auch im zweiten Spiel der Vorrundengruppe C geht Deutschland als klarer Sieger vom Platz. Mit einem 3:0 gegen Italien sichern sich die Deutschen den Gruppensieg.

Deutschland beginnt mit Patrick Thomas und Steve Schmutzler im Angriff, Fabian Sagstetter auf der Zuspielerposition sowie mit Christian Kläner und Sascha „Icke“ Ball in der Abwehr. Nach kurzzeitigen Abstimmungsproblemen in der Defensive und einem zwischenzeitlichen 1:3-Rückstand findet das Team des Bundestrainer-Duos Olaf Neuenfeld und Chris Löwe immer besser in die Begegnung und gibt bis zum Satzende nur noch zwei Punkte ab (11:5).

Besonders stark präsentieren sich der in der ersten Partie noch geschonte Schlagmann Patrick Thomas und Christian Kläner mit zahlreichen spektakulären Abwehraktionen im wieder stärker werdenden Regen. Wieder gibt’s bei 10:5 Satzbälle, der dritte wird zum 11:7 und 2:0-Satzvorsprung verwandelt.

Im dritten Satz kommt auf deutscher Seite Michael Marx für Christian Kläner in die Partie. Deutschland spielt seinen Stil weiter konsequent durch und punktet souverän. Trainer Neuenfeld bringt zum Ende der Begegnung noch Marc Krüger für Patrick Thomas und Olaf Machelett für „Icke“ Ball. Den Hauptschlag übernimmt Steve Schmutzler, der seinem Team schnell zum ersten Matchball bringt, der zum 11:4 und 3:0 verwandelt wird.

Deutschland trifft am morgigen Abend auf den Gruppensieger der zweiten Salzburger Gruppe, die Schweiz. Zuvor könnte noch ein weiteres Spiel anstehen, wenn die Italiener ihr Platzierungsspiel gegen den Zweiten der anderen Gruppe, Chile, verliert. Sollten die Italiener gewinnen, gehen die Punkte aus der Vorrundenpartie in die Wertung der Zwischenrunde ein.


Kapitän Sascha Ball:
„Zwei 3:0-Siege zum Start, so haben wir uns das vorgestellt. Wir haben uns gut ins Turnier reingearbeitet, eine konzentrierte Leistung abgeliefert und können zufrieden sein. Jetzt müssen wir sehen, wie es weitergeht, ob gegen Chile oder erst abends gegen die Schweiz. Auf die heute gezeigte Leistung können wir jedenfalls aufbauen im Hinblick auf das Spiel gegen die Schweiz. Zuvor haben wir natürlich Chile auch noch im Hinterkopf, gegen die wir zuletzt in Jona gespielt haben.“

Für Deutschland spielten: Sascha Ball, Patrick Thomas, Steve Schmutzler, Christian Kläner, Fabian Sagstetter, Michael Marx, Marc Krüger und Olaf Machelett.

Für Italien spielten: Armin Runer, Tobias Prudenziati, Christian Scartezzini, Fabian Obexer, Simon Prudenziati und Thomas Vonmetz.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.