Deutsche Bondscoaches gewinnen epische Faustball-Schlacht

Die Bondscoaches Jochen Jansen (l.) und Guido Wennmacher (Foto: DFBL/Schönwandt)
Verfasst am 25. August 2018
Allgemein EM Männer 2018 Events

Adelmannsfelden (DFBL/bec). Fünf der zehn Teams, die in Adelmannsfelden um den EM-Titel spielen, werden von Trainern aus Deutschland betreut – auch die zwei Neulinge aus Belgien und den Niederlanden, die sich am Vormittag ein episches Vorrundenmatch liefern. 

Manchmal bringen auch die kleinen Spiele richtig großen Spaß. So wie das Aufeinandertreffen der vom Solinger Hartmut Maus trainierten Belgier und der vom Duo Guido Wennmacher und Jochen Jansen (TuS Oberbruch) gecoachten Niederländer. Auf dem B-Platz der imposanten EM-Anlage in Adelmannsfelden gibt es im letzten Vorrundenspiel packende Ballwechsel, ein Verletzungsdrama und zwei Mannschaften, die bis zum allerletzten Ball alles geben.

Die Neulinge, die im Verlauf der drei Sätze von immer mehr Zuschauern zu Höchstleistungen gepusht werden, feiern gleich mehrere Premieren: Belgien kann den ersten Satzgewinn seiner noch jungen internationalen Geschichte feiern – muss aber auch die ersten vergebenen Matchbälle überhaupt betrauern. Denn das Maus-Team hat vom 10:9 bis zum 14:14 im abschließenden Satz insgesamt sechs Matchbälle. Genutzt wird keiner. Dann ist Holland eiskalt: Team Oranje nutzt auf dem nassen Boden gleich den ersten Matchball seiner Verabandsgeschichte und feiert anschließend den ersten Gewinn eines Länderspiels natürlich ausgiebig.  

Alle Spiele und Ergebnisse

Beim Feiern ist dann auch der verletzte Titus van Warmerdam wieder mit von der Partie. Seine ausgekugelte Schulter wurde ihm vom deutschen Teamarzt Dr. Andreas Schmitz wieder eingerenkt – auch das ist eine typische Faustball-Geschichte …

PS: Im Spiel um Platz 9 und 10 treffen beide Nationen am Sonntag noch einmal aufeinander – dann vor noch größerer Kulisse auf dem 3000 Zuschauer fassenden Centercourt.

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi