Zurück

Bronze für Schneverdingen

> Foto: DFBL/Schönwandt

Ahlhorn (DFBL/bec). Die erste Medaillenentscheidung ist gefallen: Bronze bei den Frauen gewinnt der Vorjahresmeister vom TV Jahn Schneverdingen durch ein deutliches 3:0 gegen den VfL Kellinghusen.

Schon zum ersten Spiel des zweiten DM-Tages sind die Tribünen bestens besetzt, als Kellinghusen und Schneverdingen, die Zweiten und Dritten der Nord-Bundesliga, sich um Bronze duellieren. Das Spiel startet mit einem Novum: Weil die Frauen des TV Jahn nicht in den vorgegebenen Trikots auflaufen, schickt Schiedsrichterin Uta Reinecke das Team noch einmal in die Kabine. Witzig: Mit „Schnick-Schnack-Schnuck“ wurde das Trikot-Tauschteam ermittelt.

Dann ist der Vorjahres-Titelträger gleich hellwach, erspielt sich eine 3-Punkte-Führung. Kellinghusen hat anfangs auf dem noch nassen Rasen Probleme, kämpft sich aber langsam heran und gleicht zum 9:9 aus. Auch den folgenden Satzball Schneverdingens und einige weitere kann der VfL parieren. Die Schlüsselszene dann beim Stand von 13:13. VfL-Angreiferin Jacqueline Böhmker jubelt nach ihrem Rückschlag, doch der Ball war wohl leicht in der Leine. So hat Schneverdingen noch einmal zwei Satzbälle. Mit der letzten Möglichkeit ist der Jahn erfolgreich – durch ein Ass von Weltmeisterin Aniko Müller.

Ähnliches Bild in Satz zwei: 5:2 führt Schneverdingen, dann das Comeback der Frauen aus Schleswig-Holstein, der 6:6-Ausgleich und die erste Führung. Doch Schneverdingen lässt sich nicht von seiner Linie abbringen, zieht souverän wieder davon und holt sich auch Durchgang zwei. Diesmal deutlicher mit 11:7.

Kellinghusen findet weiter keine Mittel gegen ein stark spielendes Team aus der Heide. Über 6:1, 7:3 und wenig später 10:5  kommt der TV Jahn zum 11:5 und einem am Ende ungefährdeten 3:0-Erfolg.

Nach Gold 2017 gibt es auch 2018 wieder Edelmetall für Schneverdingen – der Jubel über Bronze fällt jedoch eher verhalten aus. Kellinghusen kann bei seiner zweiten DM-Teilnahme mit dem Einzug ins Halbfinale zufrieden sein.

TV Jahn Schneverdingen – VfL Kellinghusen 3:0 (15:14, 11:7, 11:5) 

Für Schneverdingen spielten: Hinrike Seitz, Aniko Müller, Alina Karahmetovic, Luca von Loh, Merle Bremer, Laura Kauk

Für Kellinghusen spielten: Anika Bruhn, Jacqueline Böhmker, Nadja Zühlke, Lisa Maas, Vemke Voß, Levke Voß, Katrin Wauer

Schriedsrichterin. Uta Reinecke 

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.