Zurück

16. März 2019 | Allgemein | Bundesligen | DM 2019 Mannheim | Events

Auch Vaihingen ohne Satzverlust im Halbfinale

> So schön jubelt man in Vaihingen (Foto: DFBL/denDulk)

Mannheim (DFBL/bec). Das war wieder deutlich: Mit 3:0 gewinnt der TV Vaihingen/Enz  gegen den Ahlhorner SV und holt sich damit souverän den Gruppensieg.

Das letzte Spiel des ersten Tages ist schon ein Endspiel – der Sieger sichert sich Platz eins in der Gruppe und geht damit im Halbfinale dem TSV Pfungstadt aus dem Weg.

Dementsprechend stimmungsvoll geht es los. Die ersten Punkte bejubeln die Vaihinger, die schnell 5:1 in Front liegen. Den Vorsprung bringen die erfahrenen Vaihinger sicher ins Ziel: 11:6.

Nach dem ersten Seitenwechsel sind es wieder die Schwaben, die den besseren Start erwischen. Sie liegen schnell 4:0 vorne. Kolja Meyer und sein Team zeigen den Zuschauern in der GBG Arena eine blitzsaubere Leistung, Ahlhorn hat im Vergleich zum ersten Spiel noch reichlich Luft nach oben. 2:10 liegen die Norddeutschen hinten. Als der Satz schon fast weg ist, legt der ASV plötzlich los: Eine 5-Punkte-Serie des ASV und Vaihingen versucht, durch eine Auszeit wieder Ruhe zu finden und den Satz ins Ziel zu bringen. Das gelingt nicht aber nach sieben vergebenen Satzbällen wird zumindest der allerletzte genutzt – 11:9. 

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Kolja Meyer vom @tv_vaihingen nach dem 3:0-Sieg gegen den @ahlhorner_sv #faustballdm19 @dfbl_faustball @ifafistball @sportdeutschland @sportdeutschland.tv

Ein Beitrag geteilt von TV 1880 KÄFERTAL (@tvkaefertal) am

 

Christoph Johannes und seine Teamkollegen bringt die fast gelungene Aufholjagd jedoch nicht wieder ins Spiel – 3:6 heißt es zur Satzmitte. Spielertrainer Sören Dahms reagiert mit einem Doppelwechsel: Er selbst und Andréj Macht kommen für Erik Grotelüschen und Paul Barklage. Es ändert am Spielverlauf nichts: Nach Johannes-Block ins Netz fehlen Vaihingen noch zwei Punkte zum Gruppensieg. Die macht das erfahrene Team von der Enz wenig später: Johannes serviert beim ersten Matchball ins Aus.  

Damit geht der TV Vaihingen als Gruppensieger ins Halbfinale, trifft dort auf Gastgeber TV Käfertal. Ahlhorn muss zuvor in seinem Semifinale die schwere Aufgabe gegen den TSV Pfungstadt bewältigen.

Ahlhorner SV – TV Vaihingen/Enz 0:3 (6:11, 9:11, 6;11)

Für Ahlhorn spielten: Christoph Johannes, Tim Albrecht, Mats Albrecht, PaulmBarklage, Erik Grotelüschen, Sören Dahms, Andrej Macht

Für Vaihingen spielten: Kolja Meyer, Michael Krauß, Tobias Rommel, Marco Lochmahr, Daniel Wörsinger, Jakob Jungclaussen

Schiedsrichter: Rainer Frommknecht (TV Waibstadt)

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.