Zurück

3:1 gegen Schneverdingen: Calw verteidigt den DM-Titel

Schneverdingen (DFBL/bec). Sie haben es wieder gemacht: Nach einem 3:1 gegen den DM-Gastgeber TV Jahn Schneverdingen darf der TSV Calw den zweiten DM-Titel in Folge feiern. 

Mehr als 700 Zuschauer wollen das Endspiel in der komplett gefüllten Halle sehen – die meisten stehen natürlich hinter dem Gastgeber aus Schneverdingen. Und sie bekommen einiges geboten von ihrem Team, das sich sofort eine 4:0-Führung erspielt. Mit Helle Großmann als Hauptangreiferin und der erkennbar angeschlagenen Theresa Schröder auf der Vorne-rechts-Position gelingt es dem TV Jahn nicht so recht, den Vorsprung zu halten. Steffi Dannecker dreht auf 7:6. Titelverteidiger Dennach ist nun in Fahrt – Henriette Schell erhöht auf 10:6 und macht mit einem Preller über Terry Schröder den Satzgewinn klar.

TVJ-Trainerin Tine Seitz beendet das Experiment mit der verletzten Nationalspielerin, bringt Nathalie Domurath für Schröder. Allrounderin Annika Bösch geht mit den den Angriff. Das zahlt sich erst einmal aus. 2:0 für den Gastgeber. Mit zwei Hauptangreiferinnen bringt Calw aber deutlich mehr PS auf die Straße und erspielt sich konsequent die nächste Führung: 5:3, 7;4 und 9:5 lauten die Stationen des TSV zum letztendlich ungefährdeten  Satzgewinn mit 11:6. 

Im Dritten dürfen die vielen Heimfans noch einmal hoffen – ihr Team macht die ersten Punkte und führt wieder 2:0 und sogar 5:0. Calw nun völlig von der Rolle, auch eine Auszeit bringt das Team bis zum 0:7 nicht wieder heran. Der Jahn erhöht auf 9:1 und holt den Anschlussatz nach kurzem Durchhänger mit 11:5.  

Zu Beginn von Durchgang vier verschafft sich Calw wieder einen kleinen Vorsprung. Nachdem Nathalie Domeruth noch einen Ball vielumjubelt retten kann, zieht das Team aus Baden-Württemberg weiter davon zum 5:2. Diesen Vorteil lassen sich die Titelverteidigerinnen nun nicht mehr nehmen: Sie erhöhen auf 8:4, machen dann das 10:6 und liegen sich kurz darauf in den Armen: Henny Schell sorgt mt einem Preller für die Titelverteidigung: Alter und neuer Deutscher Meister im Hallenfaustball der Frauen ist der TSV Calw.

Schneverdingen zeigt ein tolles Heimturnier, muss am Ende je,doch dem Verletzungspech und dem starken Finalgegner Tribut zollen. 

Bernd Bodler (Trainer TSV Calw): „Dieses Finale hat mich ein paar mehr graue Haare gekostet! Wir freuen uns natürlich riesig über den Titel – aber ein großes Kompliment an den TV Jahn Schneverdingen für ein tolles Finale!“

TSV Calw – TV Jahn Schneverdingen 3:1 (11:6, 11:6, 5:11, 11:5)

TSV Calw: Stephanie Dannecker, Sandra Janot, Leonie Pfrommer, Henriette Schell, LIsa Kübler

TV Jahn Schneverdingen: Hinrike Seitz, Annika Bösch, Helle Großmann, Laura Kauk, Theresa Schröder, Kimberly Groß, Zoe Kleiböhmer

Schiedsrichterin: Lina Hasenjäger

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.