Zurück

Was für ein Kampf! Dennach im DM-Finale

Dennach jubelt: Der Titelverteidiger steht wieder im DM-Endspiel. (Foto: DFBL/Stöldt)
> Dennach jubelt: Der Titelverteidiger steht wieder im DM-Endspiel. (Foto: DFBL/Stöldt)

Stammheim (DFBL/bec). Das erste Halbfinale der DM von Stuttgart-Stammheim ist ein echtes Faustball-Spektakel. Nach vier packenden Sätzen sichert sich der TSV Dennach den Platz im Endspiel, Calw bleibt die Chance auf Bronze.

Die beiden besten Teams der Süd-Bundesliga bestreiten das erste DM-Halbfinale – kein Wunder, dass da die Halle schon früh am Sonntagmorgen bestens gefüllt ist.

Den besseren Start ins Duell erwischt der TSV Dennach, der schnell auf 6:3 davonzieht. Beim Titelverteidiger, der am Vortag noch leichte Startprobleme hatte, läuft es von Beginn an gut. Sonja Pfrommer bringt ihr Team mit Prellern und kurz gespielten Bällen weiter klar in Front – 9:3. Calw-Coach Björn Gumbinger reagiert, nimmt gleich drei Wechsel vor. Stephanie Dannecker, Samantha Lubik und Lisa Kübler bekommen eine kurze Pause, Adina Stoll, Leonie Pfrommer und Laura Flörchinger kommen rein. Den Satz können sie nicht retten – 11:3 für Dennach.

Der Trio-Tausch wird zum Start von Satz 2 gleich wieder rückgängig gemacht. Dennach spielt auch jetzt weiter wie aus einem Guss. Punkt für Punkt ziehen die drei Weltmeisterinnen Sonja Pfrommer, Annkatrin und Anna-Lisa Aldinger mit Jasmin Fischer und Christina Grüneberg davon: 7:2. Dann gelingt Calw eine Dreier-Serie, aber Dennach mit der defensiv enorm starken Grüneberg vorne rechts, strebt weiter zum Satzgewinn. Nach langem Ballwechel ist dieser dann geschafft – Pfrommer prellt über Dannecker zum 11:6.

Im dritten Satz gelingt es dem TSV Calw dann auch einmal, sich die Führung zu holen. Mit Laura Flörchinger im Zuspiel, sichert sich das Team ein 5:1. So geht es weiter durch den Satz – Calw erspielt sich die Sicherheit, die Dennach nach und nach verliert. Ein kurzer Ball von Henriette Schell sorgt für das 10:4, Stephanie Dannecker macht dann den Satz gleich zu.

Das ist ein Weckruf für die Dennacherinnen, die nun wieder konzentrierter agieren und Calws Weltmeisterin Steffi Dannecker ein ums andere Mal nach kurzen Bällen laufen lassen. 4:1 führt Dennach zu Beginn, dann 6:2. Plötzlich läuft es dann wieder besser bei Calw: Zwei Preller von Schell und eine Netzangabe von Dennach bringen das Team zurück in die Partie – 5:6. Dennach Coach Rudolf Reuster stimmt sein Team in einer Auszeit noch einmal auf den Endspurt ein. Vergeblich, denn Calw punktet weiter, führt 7:6 nach Dennacher Abstimmungsproblemen. Probleme hat auch Stephanie Dannecker, die nach jedem kurzen Ball mit Schmerzen kämpfen muss. Dennoch bleibt Calw im Rennen – Dannecker macht das 9:8. Ein kurzer Schell-Ball bringt dann den Calwer Satzball. Pfrommer kann abwehren und direkt danach lang den ersten Matchball holen. Ein missglücktes Zuspiel von Laura Flörchinger beendet dann das Spiel – 12:10 für den TSV Dennach.

Damit wahrt der Meister von 2016 seine Chance auf die Titelverteidigung, steht im Finale der DM von Dennach. Den aufopferungsvoll kämpfenden Calwerinnen bleibt wieder einmal „nur“ die Chance auf die Bronzemedaille.

TSV Dennach – TSV Calw 3:1 (11:3, 11:6, 4:11, 12:10)

Für Dennach spielten: Annkatrin Aldinger, Christina Grüneberg, Jasmin Fischer, Sonja Pfrommer, Anna-Lisa Aldinger

Für Calw spielten: Stephanie Dannecker, Henriette Schell, Lisa Kübler, Samantha Lujbik, Jasmin Sackmann, Adina Stoll, Leonie Pfrommer, Laura Flörchinger

Schiedsrichterin: Jessica Sitz

 

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.