Zurück

Noch zwei Siege bis zur 100

Siegt und siegt und siegt ... Nick Trinemeier mit dem TSV Pfungstadt (Foto: DFBL/Schönwandt)
> Siegt und siegt und siegt ... Nick Trinemeier mit dem TSV Pfungstadt (Foto: DFBL/Schönwandt)

Pfungstadt (DFBL/bec). Die Mega-Rekordmarke kommt näher: Den Männern des TSV Pfungstadt fehlen nur noch zwei Erfolge bis zum 100. Bundesliga-Sieg in Serie! Mit zwei klaren Siegen ohne Satzverlust eilt das Team von Trainer Dieter Thomas dem großen Ziel in hohem Tempo entgegen.

5:0 gegen Aufsteiger TV Segnitz, 5:0 gegen den TV Wünschmichelbach – klarer kann man seine Spiele nicht gewinnen als der TSV. Kein Wunder, dass Weltmeister Nick Trinemeier zufrieden war: „Das war um Welten besser als vor zwei Wochen“, sagte der Angreifer rückblickend auf die ersten Saisonspiele. Lediglich einmal, im Spiel gegen Wünschmichelbach, drohte diesmal ein Satzverlust: Im fünften Durchgang lagen die Pfungstädter mit 6:9 zurück. Doch dann zogen sie mit fünf Punkten in Folge an den Gästen vorbei und sicherten sich den vierten Saisonsieg im vierten Spiel.

In zwei Wochen kommt es nun zum Aufeinandertreffen mit dem zweiten noch ungeschlagenen Team der Staffel. Denn auch der MTV Rosenheim fuhr am Wochenende seinen vierten Saisonsieg ein – wenn auch mit einigen Problemen beim 5:4-Krimi über den TV Vaihingen/Enz.

Hier geht’s zu Tabelle und Ergebnissen

Die Vaihinger, sonst ein verlässlicher Vertreter in der oberen Tabellenregion, müssen diesmal wohl um den Ligaverbleib kämpfen. Das 1:5 gegen den TV Schweinfurt-Oberndorf war schon die dritte Niederlage im vierten Spiel. Erstmals im Oberndorfer Trikot an alter Wirkungsstätte am Ball war Vaihingens langjähriger Allrounder und Doppel-Weltmeister Michael Marx.

Einen wahren Abstiegskrimi sahen die Zuschauer in Segnitz, wo sich der Aufsteiger nach 2 Stunden und 40 Minuten und neun langen Sätzen denkbar knapp gegen den zweiten Liga-Neuling TV Stammheim durchsetzen konnte. Dessen Coach Alwin Oberkersch war nach der bereits fünften Saisonpleite mächtig genickt: “ Wir haben heute gespielt wie ein Absteiger, die rote Laterne haben wir nach dem heutigen Tag verdient inne.“

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.