WM 2019 in der Schweiz, Frauen-WM in Österreich

Verfasst am 18. November 2015
Rechte Spalte

Villa General Belgrano (DFBL/bec). Im Rahmen des IFA-Kongresses am Rande der Männer-WM von Argentinien fielen am Mittwoch wichtige Entscheidungen: Die nächste WM der Männer steigt im Sommer 2019 in Winterthur in der Schweiz, für die Frauen-WM ein Jahr zuvor erhielten die Österreicher das Votum.

Während es bei den Männern zwei Bewerber gab und die Schweiz sich mit 25 zu 10 Stimmen gegen die USA durchsetzen konnte, gab es bei den Frauen mit Österreich nur einen Kandidaten.

Neues IFA-Präsidium

Außerdem wurden im Rahmen des Kongresses das IFA-Präsidium neu gewählt und die Satzung geändert. Dementsprechend sind aus dem Präsidium ausgeschieden: Ulrich Meiners, Jürgen Albrecht und Bernd Höckel aus Deutschland. Für die DFBL ist nun lediglich noch Alwin Oberkersch als Beisitzer Mitglied des neuen Präsidiums unter Leitung von IFA-Präsident Karl Weiß aus Österreich. Von den ausgeschiedenen deutschen Vorstandsmitgliedern wurden Meiners mit der Ehrenmitgliedschaft und Albrecht mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi