Zurück

Verletzungsschock bei Auftaktsieg

> Der Schock-Moment: Patrick Thomas (r.) prallt zusammen mit Steve Schmutzler (Foto: DFBL/Schönwandt)

Breslau (DFBL/ssp). Sportlich ein perfekter Start in die World Games 2017 für das deutsche Team. Erwartungsgemäß gewinnt die Mannschaft von Bundestrainer Olaf Neuenfeld mit 3:0 gegen Argentinien. Ausgelassene Freude wollte dennoch nicht aufkommen. Nach einem Zusammenprall musste Hauptangreifer Patrick Thomas verletzt das Spielfeld verlassen.

Wie ein Orkan fegt das deutsche Team im ersten Satz über den südamerikanischen Gegner hinweg. Mit Patrick Thomas, Steve Schmutzler, Tim Albrecht, Sebastian Thomas und Oliver Späth beginnt der Titelverteidiger. Zwei Eigenfehler von Carlos Cagnone, dazu drei Punkte von Patrick Thomas – und es steht 5:0. Argentinien nimmt Auszeit, Erfolg bringt das aber nicht wirklich. Beim Punkt zum 7:0 darf auch Steve Schmutzler zum ersten Mal den Ball in das gegnerischen Feld schlagen und ist direkt erfolgreich. Erst bei Satzball Nummer eins geht das Zuspiel einen Tick zu weit in Richtung Leine. Es bleibt der einzige Punktgewinn für den fünftplatzierten der letzten WM im ersten Durchgang.

Im zweiten Abschnitt betritt Ajith Fernando für seinen Vereinskollegen Sebastian Thomas das Spielfeld. Argentinien hat sich vom deutlichen ersten erholt und geht beim 3:2 zum ersten Mal selbst in Führung. Dann stockt allen deutschen Faustballfans im Stadion Olawka der Atem. Bei einem kurzen Ball kollidieren Patrick Thomas und Steve Schmutzler, der deutsche Hauptangreifer mit der Nummer eins bliebt am Boden liegen, hält sich die rechte Schulter. Nach einer kurzen Behandlungspause wird er ausgewechselt, um sich genauer untersuchen zu lassen. Ihn ersetzt Nick Trinemeier – mit dem sich Deutschland beim Stand von 6:5 absetzt und nach einem Punkt von Schmutzler mit 11:6 den zweiten Satz sichert.

Im deutschen Team wird weiter munter gewechselt. Einzig Lukas Schubert wartet noch auf seinen ersten Einsatz in der Partie. Argentinien ist nun endgültig in der Begegnung angekommen, kämpft aufopferungsvoll und hält den dritten Durchgang lange offen. Beim 10:7 wird der erste Matchball noch abgewehrt, ehe sich der Titelverteidiger mit einem Ass den ersten Sieg im Turnier holt.

Bundestrainer Olaf Neuenfeld: „Sportlich gesehen ist alles planmäßig gelaufen – bis zum Zusammenprall, das war alles andere als unser Plan. Patrick wird jetzt ins Krankenhaus gebracht und genauer untersucht. Morgen oder vielleicht schon heute Abend wissen wir dann genaueres. Heute wird er ganz sicher nicht mehr spielen.“

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.