U18-EM: Klarer Erfolg auch gegen die Italiener

Janne Habenstein (l.) und Kjell Butzke (Foto: DBL/Beckmann)

Hohenlockstedt (DFBL/bec). Drittes Spiel, dritter 3-Satz-Sieg für Deutschland bei der U18-EM in Schleswig-Holstein. Doch so klar die das Ergebnis des männlichen Nachwuchses gegen Italiener war das Spiel nicht.

Die deutschen Trainer Kolja Meyer und Tim Lemke starten gegen den Außenseiter mit Kjell Butzke als Hauptangreifer. Und sie starten fehlerhaft. Italien macht die ersten Punkte und schafft es, den gesamten Satzverlauf über dabei zu bleiben. Bei 9:8 steht das Team aus Südtirol kurz vor dem Satzgewinn – doch mit einem Schlussspurt und zwei Butzke-Erfolgen geht der Durchgang noch mit 11:9 ans Heimteam.

Ein ganz ähnliches Bild sehen die Zuschauer dann auch in Durchgang zwei. Deutschland weiter nicht so druckvoll wie zu Beginn der EM und Italien mit großem Kampfgeist. So steht es auch diesmal wieder 9:8 für den Außenseiter – und wieder reicht es nicht für den Satzgewinn. Drei  deutsche Punkte sorgen wieder für das 11:9.

Im dritten Abschnitt wechselt Italien durch und kann nicht mehr an die Leistung der ersten Sätze anknüpfen. Deutschland spielt nun wieder mit Kapitän Jacob Jungclaussen in der Abwehr und macht den zweiten Spielgewinn bei der Heim-EM schnell klar: Mit 11:5 geht der dritte Satz an den Titekverteidiger.

Deutschland – Italien 3:0 (11:9, 11:9, 11:5)

Für Deutschland spielten: Kjell Butzke,  Janne Habenstein, Fabio Lauck, Chris Dabringhaus, Maximilian Hoverath, Jacob Jungclaussen

Trainer: Kolja Meyer, Tim Lemke

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi