Zurück

U18-EM: Auch die Mädchen starten ohne Satzverlust

> U18-Kapitänin Maya Mehle (Foto: DFBL/Beckmann)

Hohenlockstedt (DFBL/bec). Deutschland – Schweiz 6:0 könnte es heißen nach den ersten beiden Spielen der U18-Europameisterschaft. Denn nach der männlichen Auswahl hat auch das weibliche U18-Team die Auswahl der Schweiz mit 3:0 bezwungen.

Der erste Auftritt des Teams der Trainer Hartmut Maus und Heike Hafer beginnt nervös auf beiden Seiten. Die ersten Punkte gehen an die Schweizerinnen, dann wechselt die Führung hin und her. In der wichtigen Phase des Satzes ist das deutsche Team da und macht mit einer 3-Punkte-Serie das 11:7 perfekt.

Der Satzverlust zeigt Wirkung bei den ganz in rot auftretenden Eidgenössinnen. Sie sehen sich schnell einem deutlichen Rückstand gegenüber. Ein 9:2 lässt sich der U18-Weltmeister aus Deutschland natürlich nicht mehr nehmen – mit 11:3 geht es zum erneuten Seitenwechsel.

Dann wird es aber noch einmal enger: Bis zum 5:4 aus deutscher Sicht ist der Satz ausgeglichen, dann zieht das mittlerweile komplett gewechselte Team wieder davon. Bei 10:6 hat man erste Matchbälle – und der zweite wird mit einem kurz gespielten Ball zum 11:7 verwandelt.

Kapitänin Maya Mehle: „Uns ist es zu Anfang ein wenig schwergefallen, ins Spiel zu kommen. Dann wurde es besser. Wir sind zufrieden – das nächste Spiel kann kommen!“

Deutschland – Schweiz 3:0 (11:7, 11:3, 11:7)

Für Deutschland spielten: Melissa Leopold, Jule Donath, Kim Trautmann, Elena Kull, Maya Mehle, Leonie Pfrommer, Mara Zastrow, Jule Weber, Lara Olbrisch, Meike Kienast

Trainer: Hartmut Maus, Heike Hafer

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.