TVB ist Nordmeister – Spannung um Platz 3 und im Abstiegskampf

Durchgesetzt: Rouven Kadgien (rechts) gewann mit Kellinghusen gegen den VfK Berlin und Sebastian Kögel (Foto: Christian Kadgien)
Verfasst am 3. Februar 2020
1. Bundesliga Nord Männer Allgemein Bundesligen

Brettorf (DFBL/ssp). Die gesamte Saison über befanden sich die Männer des TV Brettorf in der 1. Bundesliga Nord der Männer in Lauerstellung – doch ganz am Ende grüßt das Team aus dem Landkreis Oldenburg von der Tabellenspitze: Mit einem Sieg gegen die Berliner Turnerschaft haben die Brettorfer die erste Nordmeisterschaft seit fünf Jahren perfekt gemacht. Dabei profitierte die Truppe auch von zwei Niederlagen des Konkurrenten VfK Berlin. Spannend bleibt es im Kampf um das dritte DM-Ticket und um den Klassenerhalt!

Gegen die abstiegsbedrohte Berliner Turnerschaft feierte Brettorf einen klaren 5:1-Erfolg. Einzig im dritten Durchgang konnten sich die Gäste behaupten, am Ende setzte sich der TVB durch (11:6, 11:8, 10:12, 11:5, 11:2, 11:3). Im Kampf um die Nordmeisterschaft profitierten die Schwarz-Weißen auch von zwei Niederlagen des VfK Berlin. Ohne Lukas Schubert setzte es für die Truppe gleich zwei Niederlagen. Gegen den Ahlhorner SV lieferten sich die Hauptstädter ein enges Duell, in dem sich am Ende der ASV behaupten konnte (11:8, 11:5, 9:11, 11:7, 6:11, 14:12, 12:14, 11:7). Damit feierte Ahlhorn den vierten Saisonsieg und holte wichtige Punkte um Kampf um den Klassenerhalt. Für den VfK setzte es derweil nur einen Tag später die nächste Pleite. Beim VfL Kellinghusen hatten die Berliner klar das Nachsehen (6:11, 8:11, 8:11, 11:7, 10:12, 7:11). Die Störstädter wahrten mit dem Erfolg hingegen ihre Chancen auf die DM-Teilnahme.

Konkurrent ist der TSV Hagen 1860. Im nordrhein-westäflischen Duell gegen den Leichlinger TV holten die Sechziger in eigener Halle einen klaren 5:1-Sieg (11:2, 8:11, 11:8, 11:8, 11:6, 11:5). Damit hat der TSV weiterhin zwei Punkte Vorsprung auf Kellinghusen. Während der VfL am letzten Spieltag beim TK Hannover antritt, hat Hagen Nordmeister Brettorf zu Gast. Sollte es hier eine Niederlage geben und die Schleswig-Holsteiner zeitgleich gewinnen, wird es für Hagen auf jeden gewonnenen Satz ankommen.

Im Abstiegskampf hat der TK Hannover die besten Karten – dank des Sieges gegen die Berliner Turnerschaft. Während die Berliner nach der 2:5-Niederlage (6:11, 11:9, 5:11, 10:12, 4:11, 11:9, 2:11) aufgrund des schlechten Satzverhältnisses keine Chance mehr auf Platz sechs hat, kann Hannover mit noch zwei Spielen den Ligaverbleib perfekt machen. Mit dem Leichlinger TV, der aktuell Vorletzter ist, und dem Ahlhorner SV treten die Klubberer gegen gleich zwei direkte Konkurrenten im Abstiegskampf an.

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi