TV Segnitz als Nationaler Faustball-Stützpunkt ausgezeichnet

Künftig Nationaler Faustball-Stützpunkt: DFBL-Vizepräsident Fritz Unger (links) gratulierte Wolfgang Eger, Abteilungsleiter des TV Segnitz
Verfasst am 10. Juni 2021
Allgemein Nationale Faustball Stützpunkte

Segnitz (DFBL/ssp). Diese Arbeit für den Faustball kann sich sehen lassen – künftig sogar gut sichtbar mit dem DFBL-Siegel als Nationaler Faustball-Stützpunkt: Der TV Segnitz in Bayern ist von der Deutschen Faustball-Liga für seine Arbeit ausgezeichnet worden. Die Ehrung fand im Rahmen des Lehrgangs der weiblichen U18-Nationalmannschaft auf der Segnitzer Sportanlage statt.

DFBL-Vizepräsident Fritz Unger hob während der Auszeichnung die herausragende Leistung des TV Segnitz in den vergangenen Jahrzehnten hervor. Seit 1981 ist der Verein in Bayern und zehn Jahre später auch auf Bundesebene dauerhaft höherklassig vertreten. „Mit der perfekten Jugendarbeit seit 50 Jahren hat es der Verein geschafft, bei Männern und Frauen jeden Generationswechsel erfolgreich zu meistern“, sagte Unger. Wiederkehrend habe der Verein Nationalspielerinnen und Nationalspieler – egal ob im Jugend- oder Erwachsenenbereich – hervorgebracht. Dazu wurden acht Deutsche Meistertitel nach Unterfranken geholt. Akuell stellt der Verein bei den Frauen und in der männlichen U18 insgesamt vier Nationalspielerinnen und Nationalspieler. „Dazu hat der TV Segnitz mehrere Deutsche Meisterschaften mit Bravour ausgerichtet“, betonte Fritz Unger.

Das wird auch mit Blick auf die vergangene und aktuelle Feldsaison deutlich. Die Corona-Pandemie hat für eine Splittung der Deutschen Seniorenmeisterschaften gesorgt. Das nutzte der TV Segnitz, um auf seiner eigenen, kleinen Sportanlage in zwei Jahren drei Deutsche Meisterschaften auszurichten. „Dazu hat der TV Segnitz in den vergangenen 50 Jahren in verschiedenen Funktionen den Bayerischen Turnspiel Verband im Funktionärswesen unterstützt“, sagte Fritz Unger.

Für die Übergabe des Zertifikats wurde der Nationallehrgang der weiblichen U18-Nationalmannschaft kurzzeitig unterbrochen. Hartmut Maus, Nationaltrainer der männlichen U21 und Co-Trainer der weiblichen U18, bedankte sich im Anschluss an die Übergabe beim TV Segnitz für alle Lehrgänge der verschiedenen Nationalmannschaften, die in diesem Jahr beim TV Segnitz stattfinden – im Besonderen auch dafür, dass der Verein beste Bedingungen für die Lehrgänge geschaffen hat.

Für den TV Segnitz nahm Faustball-Abteilungsleiter Wolfgang Eger stellvertretend das DFBL-Siegel als Nationaler Faustball-Stützpunkt entgegen. Der anwesenden Presse wurden im Rahmen der Übergabe mit Fabio Lauck, Julian Schiffler und Johann Schneider auch die drei Nationalspieler der männlichen U18 vorgestellt, die Ende Juli in Grieskirchen um den Weltmeistertitel kämpfen werden.

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi