Zurück

Süd-Trio sichert sich DM-Tickets

> Fahren zur DM: Lisa Kübler (links) und Stephanie Dannecker vom TSV Calw (Foto: DFBL/Stöldt)

Pfungstadt (DFBL/ssp). Die drei DM-Teilnehmer aus der 1. Bundesliga Süd der Frauen stehen fest: Bereits einen Spieltag vor dem Saisonende haben der TSV Dennach, der TSV Calw und der TV Eibach 03 die Qualifikation perfekt gemacht. Einzig die Südmeisterschaft zwischen Dennach und Calw wird in zwei Wochen im direkten Aufeinandertreffen entschieden.

Der TSV Calw behauptete sich in seinen Duellen souverän in drei Sätzen. Der TV Obernhausen hatte im Duell mit dem TSV nur im zweiten Satz die Chance auf einen Satzgewinn. Mehr ließ die Truppe um Stephanie Dannecker und Henriette Schell im Angriff nicht zu (11:4, 12:10, 11:7). Ähnlich lief es für die Calwerinnen im Anschluss gegen die TG Landshut. Diese hatte eine nicht optimale Spieltagsvorbereitung, kam aufgrund von Schneefall und Glätte mit Verspätung in Obernhausen an und blieb gegen den Tabellenzweiten ohne Satzgewinn (8:11, 8:11, 4:11). Im Kampf um den Klassenerhalt holte sich dann noch der TV Obernhausen in eigener Halle zwei wichtige Punkte. Dabei startete der TVO mit einem 2:6-Rückstand in die Partie, nach einer Auszeit fanden die Gastgeberinnen aber zurück und gewannen den ersten Satz mit 11:9. Danach agierte Obernhausen konzentriert, baute die Führung aus (11:3) und machte in einem engen dritten Abschnitt den Sieg perfekt (11:9). Damit eroberte das Team auch den sechsten Tabellenplatz vom TV Stammheim zurück. Landshut seht vor dem letzten Spieltag weiterhin auf einem Abstiegsplatz und hat zwei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

Wie die Calwerinnen blieb auch der TSV Dennach ohne Satzverlust. Am ersten Spieltag nach dem Europacup-Sieg in Österreich agierte die Truppe konzentriert und feierte vor heimischer Kulisse einen 3:0-Erfolg gegen den SV Tannheim (11:7, 14:12, 11:6). Auch in der zweiten Begegnung behielten die Dennacherinnen – und das überraschend deutlich. Gegen den TV Eibach 03, Vorjahresfinalist bei der DM in Illertissen, gewann das Team um Sonja Pfrommer mit 11:7, 11:8 und 11:7. Die DM-Qualifikation hatten die Nürnberginnen zu diesem Zeitpunkt bereits in der Tasche. Im Duell mit dem Tabellenvierten aus Tannheim setzte sich der TVE mit 3:1 durch (7:11, 11:8, 11:7, 11:8). Der personell gebeutelte SV erkämpfte sich dabei sogar die zwischenzeitliche Satzführung. Danach drehte Eibach aber die Partie.

Bereits am kommenden Wochenende geht es für den SV Tannheim, TV Obernhausen und dem bereits abgestiegenen TSV Schwieberdingen weiter. Für die sechs weiteren Teams findet der letzte Spieltag am 17. Februar statt.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.