Zurück

Spannender Kampf um Klassenerhalt – Wichtige Punkte für Käfertal

Pfungstadt (DFBL/ssp). Heimvorteil genutzt: Die Faustballerinnen des TV Käfertal haben in der 1. Bundesliga Süd zwei wichtige Siege eingefahren und sich damit mächtig Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschafft. Gegen Pfungstadt und den direkten Konkurrenten TSV Gärtringen kämpfte sich der TVK jeweils zum Sieg. Auch die Aspiranten auf die DM-Teilnahme, Dennach und Calw, gehen mit zwei Erfolgen in die Weihnachtspause.

Dennach verteidigte mit zwei deutlichen Erfolgen gegen Ötisheim (11:6, 11:8, 11:9) und Schwieberdingen (11:9, 11:6, 11:7) die Tabellenführung. Dabei kamen alle Spielerinnen aus dem Kader zum Einsatz – und sammelten vier Wochen vor dem Heim-Europacup noch einmal Spielpraxis. Erster Verfolger der Pink Ladies ist der zweite deutsche Europacup-Teilnehmer TSV Calw. Das Team präsentierte sich gegen Obernhausen (11:4, 11:7, 11:4) und Tannheim (11:7, 11:9, 12:10) ähnlich souverän und rückte auf Rang zwei vor.

In den Top3 der Liga behauptet sich auch weiterhin der TSV Pfungstadt. Gegen Gärtringen gab es einen mühsamen 3:1-Sieg (11:9, 8:11, 11:3, 11:7). Zuvor setzte es im Duell mit Käfertal die zweite Saisonniederlage. Die Hessinnen konnten nicht an die Leistung der ersten Spieltage anknüpfen. Gastgeber Käertal agierte auch nach dem Satzrückstand (8:11) geschickt. Während Pfungstadt die kurz gespielten Bälle nicht in den Griff bekam, drehten die Badenerinnen das Spiel (11:4, 11:9, 11:9) und feierten Saisonsieg Nummer vier. Der fünfte folgte nur kurze Zeit später gegen den TSV Gärtringen. Der Mitaufsteiger war zunächst in Führung gegangen (11:3), ehe Käfertal die Partie zwischenzeitlich drehte (11:9, 11:4). Doch nach einem weiteren TSV-Erfolg (11:5) brauchte es den fünften Satz für eine Entscheidung. Die Gastgeberinnen behielten die Nerven und siegten 11:7. Damit kletterte Käfertal in der Tabelle auf Platz fünf (10:10 Punkte). Gärtringen steht mit 6:14 Zählern auf einem Abstiegsplatz (Rang 8) – wenn auch nur aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses.

Punktgleich sind der SV Tannheim (6. Platz) und der TV Obernhausen. Die Tannheimerinnen schafften dabei mit ihrem Sieg im Duell mit dem TVO, sich in der Tabelle nach vorne zu schieben. Nach einer deutlichen Satzführung für Tannheim (11:2) präsentierte sich Obernhausen in den beiden folgenden knappen Sätzen etwas cleverer und drehte die Führung (11:9, 11:9). Doch Tannheim kämpfte sich noch einmal zurück und schaffte es, die Partie mit 11:6 und 11:5 für sich zu entscheiden. Abgeschlagenes Schlusslicht ist derweil der TSV Schwieberdingen (2:18 Punkte). Neben der Pleite Spitzenreiter Dennach hatte der TSV auch gegen den Tabellenvierten aus Ötisheim (6:11, 5:11, 7:11) keine Chance.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.