So laufen die Quali-Spiele

So laufen die Quali-Spiele
Verfasst am 10. August 2011
WM Männer 2011 Österreich

Pasching (DFBL/bec) — Bevor am Spätnachmittag die Top-Teams zu den Halbfinals der Faustball-WM antreten, bestreiten die weiteren Teilnehmer die Qualifikationspartien zu den Platzierungsspielen.

Serbien – Japan 3:1
Der erste WM-Tag in Pasching begann mit der Partie Japan gegen Serbien. Die Japaner, Letzte der Zwischenrunde, konnten gegen die vom Deutschen Thorsten Hielscher trainierte Auswahl Serbiens immerhin einen Satz gewinnen. Mit 3:1 (11:7; 5:11; 11:8; 11:8) gewann WM-Neuling Serbien. Den Japanern bleibt am Sonntag im Spiel um Platz 11 noch eine letzte Chance, das erste WM-Spiel ihrer Geschichte zu gewinnen.

USA – Tschechien 3:0
Gegner des Asienvertreters werden die Tschechen sein, die ihr Quali-Spiel nach klarem Vorsprung und mehreren vergebenen Satzbällen im ersten Abschnitt gegen die USA klar mit 0:3 (12:14; 3:11; 5:11) verloren geben mussten. Gewinner USA spielt am Sonnabend in der Partie um Platz 9 gegen die Serben.

Schweiz – Italien 3:0
Nach dem enttäuschenden Viertelfinalaus der Schweizer am Donnerstag gegen Argentinien schoss sich das Team von Trainer Marcel Cathomas gegen Italien den Frust von der Seele. Mit 3:0 (11:2; 11:4; 11:4) gewannen die Eidgenossen klar, auch ohne ihren Star-Angreifer Cyrill „Fausto“ Schreiber aufzubieten. Die Italiener, die am Vorabend nur knapp einen Satzgewinn gegen Weltmeister Österreich verpasst hatten, konnten zu keiner Zeit an die dort gezeigte Form anknüpfen.

Chile – Namibia 3:0
Auch das letzte Quali-Spiel von Pasching fand einen eindeutigen Sieger: Die bereits in den Vorrunden stark aufspielenden Chilenen ließen dem Team aus Namibia nur wenig Möglichkeiten und setzten sich deutlich mit 3:0 (11:8; 11:8; 11:7) durch. Damit trifft Chile am Sonnabend in Pasching im Spiel um Platz 5 auf die Schweiz und die Südafrikaner laufen gegen Italien im Spiel um Platz 7 auf.

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi