Zurück

Österreich ist deutscher Endspielgegner

Winterthur (DFBL/ssp). Im Finale der Faustball-Weltmeisterschaft 2019 kommt es zur Neuauflage des WM-Endspiels von 2011 zwischen Deutschland und Österreich. Am Freitagabend setzte sich die Alpenrepublik im zweiten Halbfinale mit 3:2 (07:11, 11:07, 12:10, 05:11, 11:04) gegen Brasilien durch. Beide Mannschaften lieferten sich über 90 Minuten eine packende Begegnung – mit besserem Ausgang für die Europäer.

Nach brasilianischer Satzführung drehte Österreich das Spiel zwischenzeitlich zum 2:1. Beide Teams zeigten dabei immer wieder spektakuläre Rettungstaten, im Angriff lieferten sich dazu Karl Mühllehner und Gabriel Heck ein grandioses Duell, bei dem der Brasilianer im vierten Durchgang das bessere Ende auf seiner Seite hatte. Im Entscheidungssatz zog Österreich dann bereits zum Seitenwechsel davon und brachte die Führung ins Ziel. Angepfiffen wird das Finale ewig junge Duell zwischen Deutschland und Österreich am Samstagabend um 18 Uhr. Um 16 Uhr trifft bereits im Spiel um die Bronzemedaille Gastgeber Schweiz auf Brasilien.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.