Nationalspieler Schmutzler kandidiert als IFA-Vize

Steve Schmutzler (Foto: DFBL/Schönwandt)
Verfasst am 25. Juli 2019
Allgemein

Rosenheim (DFBL/bec). Er ist aktiver Spieler, zweifacher Weltmeister, gehört zum Aufgebot von Bundestrainer Olaf Neuenfeld für die bevorstehende WM in Winerthur – und er kandidiert bei Weltkongress der International Fistball Association (IFA) für das Amt des Vize-Präsidenten: Steve Schmutzler aus Rosenheim.

„Wir freuen uns sehr, dass Steve, der auch als aktiver Weltklassespieler bei der kommenden IFA Faustball Männer WM 2019 in der Schweiz mit dabei ist, das neue IFA-Präsidium als Vizepräsident unterstützen wird“, so der designierte IFA-Präsident Jörn Verleger. Verleger will Karl Weiss beerben, der nach 20 Jahren in Führungspositionen nicht wieder antritt.

Vor den Neuwahlen beim IFA-Kongress am 14. August in Winterhur stehen Satzungsänderungen auf der Tagesordnung, die laut IFA  die Zusammensetzung des Präsidiums weiter optimieren und die Chance bieten sollen für mehr Vertreter aus Ozeanien, Asien und Afrika sowie für mehr weibliche Vorstandsmitglieder. Die Wahlen dürften wohl ohne Überraschungen verlaufen, da es keine Gegenkandidaten gibt. Als Vizepräsideten wurden bereits im Februar Dr. Giana Daniela Hexsel (Brasilien) und Vikki Buston(Neuseeland) nominiert. Mit Steve Schmutzler kommt nun ein weiterer Aktiver mit hinzu.

In einer neuen Position möchte die IFA den aktuellen Geschäftsführer Christoph Oberlehner zukünftig sehen. Er tritt die Nachfolger von Jörn als Generalsekretär an. Zur Wiederwahl kandidieren Finanzreferent Franz Peter Iten, der Vorsitzende der Sportkommission Winfried Kronsteiner sowie die Präsidiumsmitglieder Alwin Oberkersch und Roger Willen, der auch als „Development Director“ fungiert.

Neue Kandidaten für das Präsidium sind Rodrigo Böttger aus Chile und Kim Kruse aus den USA.

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi