Zurück

Männliche U13-U15 mit hoher Leistungsdichte bei Lehrgang

Brettorf (DFBL/ros). Auch in diesem Jahr war der TV Brettorf Gastgeber des vom 20.-23.6.2019 dauernden U 13- U 15- Lehrgangs der männlichen Jugend. Bei bestem Wetter zeigte der Nachwuchs tolle faustballerische Leistungen.

Die Trainer der jeweiligen Altersklassen hatten in diesem Jahr die Sichtungen intensiviert und die Nominierungskriterien verschärft – deshalb schafften nur jeweils 15-16 Spieler nach Brettorf. Allerdings mussten auch einige Spieler wegen des ungewöhnlichen Termins (für die Berliner und Brandenburger hatten schon die Sommerferien begonnen) die Lehrgangsteilnahme absagen.

Bei herrlichem Wetter zeigte die Brettorfer Faustballabteilung wieder einmal, dass es keinen besseren Standort für diesen zentralen Lehrgang gibt. Das empfinden vielleicht die Eltern und Trainer  aus Ost- und Süddeutschland etwas anders, die sich am Donnerstag und am Sonntag durch die Baustellen der Republik quälten – es gilt die Einladung für alle Faustballvereine, sich um die Ausrichtung dieses Lehrgangs und auch der Vorbereitungslehrgänge des C- und B-Kaders zu bewerben.

In diesem Jahr war es wie immer – nur noch mit viel besserem Wetter als in allen Jahren zuvor! 45 Spieler verteilten sich auf die drei Altersklassen, eine Reihe von Eltern und Trainer fand den Weg nach Brettorf – es waren eine Vielzahl von Zaungästen, die einige der 7 Trainingseinheiten in vier Tagen interessiert verfolgten.

Durch eine strengere Sichtung durch die Trainerteams war die Leistungsdichte hoch, die Jungs zeigten sehr motiviert sehr ansprechende Leistungen. Von der U 13 bis zu U 15 zog sich durch die Übungseinheiten die Konzentration auf das mannschaftlich geschlossene Spiel sowie die modernen Spielformen mit möglichst direktem Zuspiel und der Gewöhnung an das U-System.

Für die Trainer sind die Erfolge des Lehrgangs immer wieder gut sichtbar, die Fortschritte der Jugendlichen enorm. Von den Vereinen wird dann aber häufig allein am kurzfristigen Erfolg orientiert sehr häufig wieder zum bisherigen System gewechselt. Hier müssen weitere Anstrengungen unternommen werden, um die jungen Faustballer frühzeitig an die Notwendigkeiten des Männerfaustballs zu gewöhnen.

Es war sehr schwer, in den Altersklassen die „Starting-Five“ zu finden, also die Startaufstellung in einem fiktiven Endspiel der Europameisterschaft in der jeweiligen Altersklasse. Die Trainer mussten aber die Entscheidung letztlich treffen und entschieden sich für die folgenden Spieler:

Männliche U13


Kilian Hoevels (VfK Berlin), Ricardo Lebherz (TV Unterhaugstett), Philip Kuwert-Behrenz (Ahlhorner SV), Felix Schneider (TV Waibstadt), Rouven Appenzeller (TV Bretten)
Trainer: Hartmut Maus und Roland Schubert

Männliche U14


Fynn Erlenmeyer (TV Unterhaugstett), Max Staudenecker (TV Vaihingen/Enz), Tom Aigner (TV Stammheim), Louis Gold (TV Rendel), Simon Rückert (SG Waldkirchen)
Trainer: Christian und Rouven Kadgien

Männliche U15


Anton Brod (Ahlhorner SV), Timo Tiemesmann (Leichlinger TV), Luc Tran (Ahlhorner SV), Ole Wilke (Ahlhorner SV), Nick Poppe (MTV Wangersen)
Trainer: Kolja Meyer und Tim Lemke

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.