Zurück

Landshut macht Boden gut

Calw (DFBL/saj). Während vergangenes Wochenende der Großteil der Frauen-Südliga pausierte, trafen die Mannschaften aus Dennach und Tannheim am Samstag bei der TG Landshut ein. Sie durften sich nach dem nachgeholten Ausspielen der Hinrunde direkt eine Woche im Anschluss wieder in dieser Konstellation beweisen. Dabei hatte Landshut die bittere Pleite vom Vorwochenende wieder gut zu machen, während Tannheim aber genauso bestrebt war an den Erfolg vom 31. Januar anzuknüpfen.

Die Überraschung schlechthin überkam Landshut vorletzten Spieltag, als Tannheim die Pralinchen förmlich überrollte und als Sieger vom Feld trat. Daher war seitens der Landshuter Frauen Wiedergutmachung angesagt. Sogleich starteten die Chocolat-Frauen im ersten Spiel des Tages gegen die angriffslustigen und kampfbereiten Aufsteigerinnen aus Tannheim. Landshut konnte zunächst große Motivation aufbringen und baute einen Vorsprung auf. Doch alsbald schlichen sich wieder dieselben Stockfehler wie schon in den Spielen zuvor ein und brachten die Gastgeberinnen zum Wanken. Es wurde dann sogar nochmal so eng gegen Ende des Satzes, dass erst in der Verlängerung entschieden wurde, wer den ersten Satzsieg für sich bestritt. Beide Teams profitierten eher von den Eigenfehlern der Gegner und so hatte Landshut am Ende einfach ein klein wenig mehr Glück. Der Satz ging 13:11 an Landshut. Satz zwei und drei gingen dann auf dem Papier klar an die TG, doch beide Teams hatten immer wieder Schwierigkeiten und konnten nicht befreit aufspielen. Landshut wechselte kurzzeitig auf der Mitte von Brachard auf Bartsch und schaffte es dann das Spiel nach drei Sätzen für sich zu entscheiden (11:6, 11:6). Damit waren die Pralinchen etwas entschädigt für die Hinspiel-Niederlage und konnte somit die rechnerische Wahrscheinlichkeit zur DM-Quali wahren.

Das zweite Spiel bestritten dann die Kontrahenten Dennach und Tannheim. Auch hier war der erste Satz recht eng und Tannheim kam bis auf ein 10:9 an die Pink Ladies ran, ehe das Team um Spielführerin Sonja Pfrommer bei 11:9 ein Ende fand und den ersten Satz erspielte. Die beiden nachfolgenden Sätze verliefen dann aber wieder deutlicher für die Favoriten aus Dennach und Tannheim wurde jeweils 11:5 ausgespielt.

Dennach war somit auf Hochtouren für das nächste Match gegen die Gastgeberinnen. Anders als zuvor startete Landshut diese Partie mit Blehm und Bartsch im Angriff, was zu Beginn immer wieder Wirkung zeigte. Blehm punktete ein ums andere Mal im rechten Vorderfeld, doch dem Dennacher Rückschlag hatte man selten etwas entgegenzusetzen. Bis zum 6:6 zeigte sich ein ausgeglichenes und spannendes Spiel, doch wieder waren es die Dennacherinnen die von dannen zogen. Dennach siegt 8:11. Im zweiten Satz versuchte Landshut dann nochmal alles und brachte es sogar zu einer 4:1-Führung. Doch Dennach reagierte gnadenlos und spielte in Folge die Stellungfehler ihrer Gegner aus und zog somit noch 6:11 davon. Das brachte einen derben Dämpfer ins Lansdhuter Lager und beeinflusste Satz drei von Beginn an. Schnell lagen die Pink Ladies 4:9 in Führung. Dann kam der Wechsel auf der Gegnerseite: Stäringer war zurück im Spiel für Blehm. Nun lief es den Pralinchen wieder frischer und man konnte den verpatzen Start wieder etwas gut machen. Zwar gewann erneut Dennach den Satz (9:11) und somit das Spiel, doch so ein Auseinandergehen war viel versöhnlicher.

Damit ist Dennach wieder zurück an der Tabellenspitze punktgleich gefolgt von Vaihingen. Nun wird es nochmal heiß am letzten Spieltag für Landshut und Calw. Beide Teams haben noch immer die Chance sich für die DM in Selsingen zu qualifizieren, wenn auch Calw ein etwas besser da steht.

Rein rechnerisch kann es für Landshut noch gut ausgehen. Dafür müssten nur beide Spiele am letzten Spieltag gewonnen werden und Calw dürfte kein Satzgewinn in beiden Partien gelingen. Dramatik und Spannung pur am Valentinstag!

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.