Zurück

Kellinghusen gewinnt immer weiter

Brettorf (DFBL/ssp). Der VfL Kellinghusen führt weiterhin die Tabelle der 1. Bundesliga Nord der Männer an. Die Mannschaft aus Schleswig-Holstein setzte ihre Siegesserie auch gegen den TV Voerde fort und wahrte mit 8:0 Punkten als einziges Team der Liga die weiße Weste. Der Leichlinger TV hat dagegen bisher alle seiner vier Bundesligaspiele verloren.

Auch im Heimspiel gegen den TV Voerde behielt Kellinghusen die Oberhand. Gegen die Rheinländer legte die Mannschaft von Trainer Matthias Maas einen echten Blitzstart hin und erspielte sich eine 4:0-Führung. Danach kamen die Gäste auf, verkürzten auf 3:4 und schienen die Partie noch einmal spannend zu machen. Im achten Abschnitt übernahmen aber wieder die Hausherren das Kommando und kamen so zum 5:3-Erfolg.

Was Voerde nicht gelang, das schaffte der Ahlhorner SV. Coach Karsten Bilger erlebte dabei ein echtes Wechselbad der Gefühle. Während zu Spielbeginn der bis dato noch ungeschlagene TSV Hagen 1860 groß aufspielte und die ersten vier Sätze, dank einer bombenfesten Abwehr, für sich entschied. Die Blau-Weißen, die bereits die letzten beiden Begegnungen auf eigener Anlage gegen den TSV verloren hatten (3:5 und 1:5), fanden erst im Laufe der Zeit in die Partie – und starteten dann eine eindrucksvolle Aufholjagd. Hagen versuchte mit einigen Umstellungen vergeblich, den Ahlhorner Spielfluss zu stören und fand immer weniger Zugriff auf das Spiel. Ahlhorn gewann 5:4 und platziert sich derzeit auf Rang fünf.

Direkt dahinter steht auf dem sechsten Platz der TK Hannover. Die Mannschaft aus der niedersächsischen Landeshauptstadt feierte gegen den Leichlinger TV den ersten Sieg dieser Saison und holte zwei wichtige Zähler im Abstiegskampf verbuchte. Zwar ging nach der Satzpause der vierte Abschnitt verloren, danach befand sich das Team von Ole Herrmanns aber wieder in der Spur.

Gemeinsam mit dem Leichlinger TV wartet auch der TV Brettorf weiterhin auf den ersten Saisonsieg. Beim VfK Berlin war die Mannschaft aus der Gemeinde Dötlingen chancenlos. Während der VfK seine Chancen eiskalt nutzte und sich in der Tabelle nun auf Rang drei platziert, sind bei Brettorf derzeit nur drei Sätze auf der Habenseite.

Am kommenden Wochenende geht es dann mit nur zwei Spielen weiter. Der TV Voerde empfängt den VfK Berlin und der TV Brettorf gastiert im Derby beim
Ahlhorner SV.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.