Hagen ohne Punkte in die Winterpause

Hagen ohne Punkte in die Winterpause
Verfasst am 19. Dezember 2017
1. Bundesliga Nord Männer Allgemein Bundesligen

Brettorf (DFBL/bec). Der TV Brettorf startet als Spitzenreiter ins Jahr 2018! Auch am letzten Spieltagswochenende vor den Feiertagen gewann die Mannschaft von Spielertrainer Tim Lemke. Dahinter platziert sich der VfK Berlin dank eines 5:2 im Spitzenspiel gegen den Ahlhorner SV. In Hagen stehen die Zeichen nach zwei Niederlagen dagegen auf Abstieg.

Im Duell Tabellenzweiter- gegen dritter setzte sich der VfK Berlin gegen Ahlhorn durch. In eigener Halle ließ die Mannschaft um Kapitän Jascha Ohlrich nur den 1:1-Ausgleich zu, danach gaben die Hauptstädter den Ton an und siegten. Nach der Niederlage war der ASV einen Tag später bei der Berliner Turnerschaft gefordert. Hier gewann das Team aus dem Landkreis Oldenburg mit 5:2 und festigte damit Rang drei in der Tabelle.

Zwei deutliche Niederlagen musste der Tabellenletzte aus Hagen über sich ergehen lasen. Von Ausfällen geplagt mussten sich die Sechziger gleich doppelt beweisen. Am Samstag setzte es ein 0:5 beim VfL Kellinghusen. Und auch am Folgetag war die Mannschaft von Trainer Holger bei Ligaprimus Brettorf chancenlos und verlor ohne einen Satzgewinn. In der Tabelle bedeutet das mit 0:18 Punkten die rote Laterne. „Bislang ist es für uns eine katastrophale Saison. Die Pause müssen wir jetzt nutzen, um uns so gut es geht auf die zweite Saisonhälfte vorzubereiten“, äußerte sich Coach Bock auf der Vereinshomepage des TSV. Von fünf potentiellen Angreifern stand ihm am Sonntag lediglich der junge Florian Kutscher zur Verfügung. „Wir hoffen natürlich, dass wir die Rückrunde mit einem größeren Kader bestreiten können“, sagt Bock. Vier Siege, so schätzt er ein, müssen wohl zum Klassenerhalt her. Und das wird wohl ein äußerst schwierige Angelegenheit werden zum Start ins Jahr 2018.

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi