Zurück

21. Oktober 2018 | Allgemein | Jugend | Spielbetrieb

DFBL-Stützpunkte in Hamburg und Hamm eröffnet

> Claus Ehlbeck (l.) mit DFBL-Präsident Ulrich Meiners (Foto: ETV)

Hamburg/Hamm (DFBL/bec). In dieser Woche wurde die ersten Stützpunkte der Deutschen Faustball-Liga offiziell eröffnet. Der Eimsbütteler TV aus Hamburg und der Hammer SC sind die ersten Klubs, die für eine solche Einrichtung zertifiziert wurden.

v. l.: DFBL-Präsident Ulrich Meiners, Schulfaustball-Beauftragter Christian Sondern, IFA-Nachwuchschef Uwe Schneider und ETV-Faustballer Claus Ehlbeck (Foto: ETV)

Anfang der Woche war es Claus Ehlbeck vom Eimsbütteler TV, der die allererste Stützpunkt-Plakette aus den Händen von DFBL-Präsident Ulrich Meiners entgegennahm. Ehbeck hat den Faustballsport in der Hansestadt wieder zum Leben erweckt. Wo vor drei Jahren nur noch wenige Ältere den Faustball übers Netz schlugen, sind heute drei Männer- und eine Jugendmannschaft wieder aktiv im Spielbetrieb. Der ehemalige Nationalspieler schaffte es durch großen Einsatz, Teilnehmer am Flüchtlingssport-Angebot für den Faustball zu begeistern. So sind heute viele Iraner und Spieler aus anderen Nationen im ETV-Trikot am Ball.

Für die Zukunft sind die Weichen auch schon gestellt: „Neun Spieler aus unseren Herrenmannschaften lassen sich im nächsten Jahr zu Übungsleitern ausbilden, um neue Jugendmannschaften aufzubauen“, sagte Claus Ehlbeck gegenüber dem Hamburger Abendblatt.

Ex-Pauli-Profi Fabian Boll (r.) mit Claus Ehlbeck (Foto: ETV)

Beim ETV freut man sich besonders über einen prominenten Botschafter: Fabian Boll, ehemaliger Bundesliga-Fußballer des FC St. Pauli, kennt Faustball seit Kindheitstagen. Er spielte u. a. mit dem jetzigen Schulfaustball-Koordinator Christian Sondern einst einen Lehrgang der Jugend-Nationalmannschaft. Auch mit seinem Engagement soll erreicht werden, „dass Faustball in Hamburg wieder wichtig wird“, wie der Ex-Profi im Rahmen der Feierstunde sagt.

Claus Ehlbeck kündigte für die Zukunft ehrgeizige Pläne an: „Wir haben im ETV und in Hamburg viel vor. Ein steiniger Weg liegt vor uns – aber wenn wir es jetzt nicht anpacken, wann dann. Und – wir bemühen uns gerade um die Ausrichtung der Deutschen Seniorenmeisterschaften auf dem Feld sowie ein 4-Nationenturnier mit Dänemark, Holland, Belgien und Iran. Hamburg soll auch im Faustball ActiveCity werden.

Hammer SC08 ebenfalls ausgezeichnet

v. l.: Bundestrainer Hartmut Maus, DFBL-Vize Jürgen Albrecht, Ludwin Hafer vom HSC und Hamms Bürgermeisterin Ulrike Wäsche. (Foto:HSC)

Auch der Hammer SC 08 wurde am Wochenende durch den DFBL-Vizepräsidenten Jürgen Albrecht zum Nationalen Faustball-Stützpunkt ernannt. Vor der Feierstunde auf dem Sportplatz am Tierpark gab es eine 1-stündige Radio Livesendung von Radio Lippe , bei der Ludwin Hafer (HSC08) und Jürgen Albrecht der Redakteurin Simone Niewerth (selbst Mutter von zwei Faustball spielenden Kindern) Rede und Antwort standen. Bei der Radiosendung ging es um den Faustball lokal, national und international.

Um 13.30 Uhr konnte dann auf der Platzanlage vor rund 50 Personen die Zeremonie zur Überreichung gestartet werden. Bürgermeisterin Ulrike Wäsche, Bundestrainer Hartmut Maus, der mit seinem Team an diesem Wochenende die weibliche U18 zu einem Kadertraining nach Hamm geladen hatte, Ludwin Hafer (Abteilungsleiter Faustball beim HSC08) und Jürgen Albrecht betonten in kurzen Ansprachen die ausgezeichnete Arbeit in der Faustballabteilung und nahmen kurz zu den Erfolgen der vergangenen Jahre Stellung. „Die Auszeichnung soll Ansporn sein, sich nicht auf der geleisteten Arbeit auszuruhen, sondern den eingeschlagenen Weg weiterzugehen, nachhaltig in Jugendarbeit zu investieren und den Stützpunkt auch landes- und bundesweit anzubieten“, so Jürgen Albrecht in seiner Laudatio. Hartmut Maus bedankte sich außerdem für die Bereitstellung der Platzanlage und Organsiation der immer wieder gern in Hamm durchgeführten Kaderlehrgänge.

 

Damit gibt es nun zwei Vereine auf Bundesebene, die diese Auszeichnung beim Präsidium beantragt und erhalten haben. Es werden sicherlich noch einige Auszeichnungen folgen. 

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.