Zurück

Eibach mit perfekter Ausbeute zum Start

> Der TV Eibach, hier ein Bild von der DM 2018, verliert seine erneute DM-Qualifikation. (Foto: DFBL/Stöldt)

Pfungstadt (DFBL/ssp). Starker Saisonstart des TV Eibach: Der amtierende Deutsche Vizemeister der Halle bleibt auch nach dem zweiten Spieltag ohne einen Satzverlust. Gegen den TV Stammheim und Aufsteiger Pfungstadt setzte sich das Team jeweils glatt in drei Sätzen durch. Das Top-Spiel zwischen dem TSV Dennach und dem TSV Calw entschieden die Pink Ladies mit 3:2 für sich.

Ungefährdet marschierte der TVE in eigener Halle durch die Partie gegen Stammheim, auch wenn Eigenfehler ein noch klareres Ergebnis zunichte machten (11:6, 11:7, 11:9). Deutlich mehr musste sich der TVE zu Beginn gegen den TSV Pfungstadt strecken. Im ersten Satz entschied erst die letzte Angabe über den Ausgang (15:14), danach fanden die Nürnbergerinnen aber zu gewohnter Stärke zurück und machten mit 11:6 und 11:1 den Sprung an die Tabellenspitze perfekt. Aufsteiger Pfungstadt trat, trotz der Niederlage gegen die Gastgeberinnen, die Rückreise mit zwei Punkten an. Im Duell mit dem TV Stammheim setzten sich die Hessinnen, nach einem umkämpften ersten Abschnitt, recht souverän in drei Sätzen durch (12:10, 11:5, 11:4) und feierten bereits den zweiten Sieg ihrer noch jungen Ligazugehörigkeit.

Das Spitzenspiel der bisherhigen Saison fand derweil in Neuenbürg statt. Im Duell zwischen Dennach und Calw setzte sich der amtierende Deutscher Meister durch. Dabei legten die Calwerinnen eine bemerksenwerte Aufholjagd hin. Eine 2:0-Führung des Gastgebers (12:10, 11:8) glich das Team von Martin Becker und Elke Schöck aus (11:8, 11:7) und hatte im Entscheidungssatz beim Stand von 10:9 sogar einen Matchball. Den wehrte Dennach aber ab – und machte mit zwei weiteren Punkten den Sieg perfekt. Teuer verkaufte sich an diesem Spieltag auch der TV Obernhausen. Die Mannschaft von Trainer-Duo Melanie Münzenmaier und Tobias Spaltenberger verlangte Dennach eine Menge ab. Nach einem knapp verlorenen ersten Satz, kämpfte sich der TVO eindrucksvoll zum Ausgleich zurück. Danach präsentierten sich die Pink Ladies aber wieder konzentrierter, während sich bei Obernhausen die Eigenfehler häuften. Dennach holte sich mit 3:1 den Sieg (11:9, 4:11, 11:3, 11:4). Gegen Calw fand der TVO dagegen nicht so recht ins Spiel. Die Calwer Löwinnen punkteten mit starken Bällen, Obernhausen fand erst im dritten Satz etwas besser in die Begegnung. Ein Satzgewinn gelang gegen den Tabellendritten beim 0:3 (5:11, 5:11, 7:11) aber nicht.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.