Zurück

Deutschland dreht Halbfinal-Krimi gegen Österreich

> Stehen im WM-Finale: Marc Löwe (von links), Tom Hartung und Manuel Kögel (Bild: DFBL/Spille)

Roxbury (DFBL/ssp). Das letzte Spiel am vorletzten Wettkampftag der U18-Weltmeisterschaften bot richtiges Faustballspektakel: Mit einer spektakulären Aufholjagd hat das Deutsche Jungenteam einen 0:2-Rückstand im Halbfinale gegen Österreich noch in einen Sieg gedreht (9:11, 11:13, 11:3, 11:9, 11:4). Im Finale kommt es nun zum Duell mit Brasilien.

Los ging die Halbfinalpartie – Deutschland startete mit Marc Löwe, Manuel Kögel, Nils Hantke, Tom Hartung und Jacob Jungclaussen – mit einem Punkt von Marc Löwe, der ein perfektes Zuspiel von Kapitän Kögel verwandelte. Danach schlichen sich aber immer mehr Fehler ins Deutsche Spiel ein, während Österreich immer wieder spektakulär punktete – und sich die ersten beide Sätze sicherte. „Die beiden Sätze waren unheimlich knapp, die hätten wir auch gewinnen können“, sagte Angreifer Marc Löwe. Vor dem dritten Abschnitt stand das Team von Kolja Meyer und Tim Lemke somit mit dem Rücken zur Wand. „Ich war mir aber das gesamte Spiel sicher, dass wir das Spiel noch drehen können“, sagte Löwe. Zu Beginn des dritten Durchgangs war es dann die Alpenrepublik, bei der sich immer mehr Eigenfehler einschlichen. Nach einem Leinenball führte Deutschland 4:0, doch auch die genommene Auszeit brachte Österreich nicht zurück ins Spiel. Über 7:0 endete der Satz symptomatisch mit einem Österreichischen Leinenball 11:3. Im weiteren Verlauf wurde die Deutsche Abwehr immer stärker, gerade Nils Hantke lieferte spektakuläre Rettungsaktionen. „Wir hatten uns im Vorfeld das Spiel der Österreicher gegen Brasilien angeschaut und wussten in etwa was auf uns zukommt“, sagte Löwe.
Im Finale wartet nun – wie bei den Mädchen – Brasilien als Gegner (23 Uhr). „Wir wollen uns auf jeden Fall für die Niederlage in der Double Elimination revanchieren“, gibt sich der Angreifer vom NLV Vaihingen kämpferisch. „Wir haben dort im Spiel viel gewechselt, der Brasilianische Angriff hat stark gespielt.“ Nun komme es darauf an, dass man als Team die Angabe von Bruno Arnold unter Kontrolle zu bekommen. „Gegen uns haben die Brasilianer ihr bestes Spiel in diesem Turnier gezeigt – ich bin gespannt, wie es im Finale läuft. Aber wir wollen den Titel auf jeden Fall holen.“

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.