Zurück

7. August 2011 | WM Männer 2011 Österreich

Deutschland bezwingt Argentinien klar

Kremsmünster (DFBL/bec) — Auf das 0:3 folgt ein 3:0. Im ersten Zwischenrundenspiel vom Kremsmünster bezwingt Deutschland am Mittag Argentinien klar mit 3:0 und sorgt nach der klaren Niederlage gegen die Schweiz vom Vortag wieder für strahlende Gesichter bei den eigenen Fans.

Deutschland startet gegen Argentinien mit der gleichen Formation wie gegen die Schweiz – diesmal allerdings ohne Regen: Patrick Thomas und Lukas Schubert im Angriff, Michael Marx und Kapitän Sascha Ball in der Abwehr sowie Fabian Sagstetter auf der Zuspielerposition zeigen gleich zum Anfang, dass das 0:3 vom Vorabend keine bleibenden Spuren hinterlassen hat. Lukas Schubert entscheidet das Duell der Linkshänder gegen Argentiniens Schlagmann Martin Vazquez meist für sich und Patrick Thomas punktet mit Prellbällen wie beim Hallenfaustball. Schnell zieht Deutschland auf 5:2 und 8:4 davon. Ein Leinenfehler von Vazquez beschert Deutschland den ersten Satzball, ein ins Aus geschlagener Angriff des Argentiniers sorgt für den 1:0-Satzvorsprung.

Im zweiten Durchgang wird der Wind stärker, daher versuchen sich beide Offensivreihen meist mit kurz geschlagenen Bällen. Argentinien bringt sich nach 2:5-Rückstand und nach einem Wechsel – Carlos Cagnone kommt für Santiago Landucci – wieder auf 6:6 und 7:7 heran. Doch dann startet der deutsche Express nochmals durch und Lukas Schubert verwandelt den ersten Satzball zum 11:7.

Im dritten Abschnitt ist auf Seiten der Argentinier keine große Gegenwehr mehr vorhanden. Bis zum 3:3 halten die Südamerikaner mit, dann legt Deutschland wieder einen Zahn zu, zieht auf 9:3 davon und wechselt noch einmal: Steve Schmutzler kommt für Lukas Schubert. Den ersten Matchball beim Stand von 10:4 verwandelt dann kein Angreifer – Zuspieler Fabian Sagstetter ist es, der mit einem Kurzen den 3:0-Erfolg für sein Team perfekt macht.

Michael Marx: „Das war auf jeden Fall der richtige Start. Es war recht ungewohnt, ohne Regen zu spielen – aber auch schön, lässt sich einfacher spielen. Die Bedingungen sind einfach perfekt, wir sind vollstens zufrieden. Der Sieg war wichtig, damit wir unsere Ziele in dieser Runde erreichen, da sind wir zufrieden. Heute abend gegen Brasilien wird wohl die Tagesform entscheiden – wir sind hier alle dicht beieinander. Aber haben in der Vorbereitung gezeigt, dass wir die Brasilianer schlagen können und das versuchen wir natürlich heute abend.“

Für Deutschland spielten: Sascha Ball, Patrick Thomas, Lukas Schubert, Michael Marx, Fabian Sagstetter und Steve Schmutzler.

Für Argentinien spielten: Santiago Landucci, Martin Vazquez, Juan Manuel Mascali, Martin Zubiri, Pablo Parra, Carlos Cagnone und Francisco Landucci.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.