Zurück

24. August 2018 | Allgemein | EM Männer 2018 | Events

Deutsches Trainerduo überrascht mit Dänemark 

> Deutsche Dänen-Trainer Roland Schubert (l.) und Sören Nissen (Foto: DFBL/Schönwandt)

Adelmannsfelden (DFBL/bec). Nach elf Jahren internationaler Abstinenz ist Dänemark bei der Euro von Adelmannsfelden erstmals wieder mit einem Nationalteam dabei. Hinter dem Comeback stehen neben Auswahlspieler Kurt Asmussen auch zwei deutsche Trainer: Sören Nissen, Spieler, Schiedsrichter und Faustball-Verrückter vom Bredstedter TSV, und Roland Schubert, langjähriger Bundesliga-Coach des VfK Berlin, Trainer des deutschen Faustball-Nachwuches und Präsidiumsmitglied der Deutschen Faustball-Liga.

Abschlusstraining Team Denmark Faustball from Der Nordschleswiger on Vimeo.

„Kurt Asmussen ist vor einem Jahr bei den World Games in Polen auf mich zugekommen. Er wollte die Nationalmannschaft aus dem Dornröschenschlaf holen und bat um die Unterstützung von mir und Sören Nissen“, erzählt der Berliner Schubert, während sein Team sich auf das Match gegen Serbien vorbereitet. Nach kurzem Überlegen sagte das Duo zu. 

Denn die Dänen haben eine durchaus respektable, wenn auch weit zurückliegende Vergangenheit: Bei der WM 2007 in Deutschland landeten sie auf einem respektablen neunten Rang, 2003 in Brasilien wurden sie sogar Sechste. Ihr Trainer damals: der heutige deutsche Bundestrainer Olaf Neuenfeld. 

Die regelmäßige Trainingsarbeit bei den Nord-Schleswigern – das ist die deutsche Minderheit im dänischen Süden – übernimmt heute der Bredtstedter Nissen: „Wir trainiern in Tinglev, das ist bei mir gleich um die Ecke.“ Mit 15 Spielern wurde der Neustart vollzogen. Fußballer, Handballer – es ist ein bunter Spielermix, den Kurt Asmussen zusammentrommelte: „Wir haben beim Wedding Cup in Berlin mitgespielt und treten in der Bezirksoberliga in Schleswig-Holstein an“, erzählt Nationalcoach Nissen. 

Man achte auf den Aufdruck: dänischer WM-Ball von 1999 (Foto: DFBL/Schönwandt)

Auch wenn das Spielniveau hier überschaubar ist, und man nicht wenige Niederlagen einstecken musste, meint sein Kollege Schubert: „Es ist wichtig, dass die Jungs regelmäßig Wettkampfpraxis bekommen – dann stellen sich Erfolge von alleine ein.“

In Adelmannsfelden wurde seine Meinung bestätigt: Gleich das erste EM-Match gegen den Europameisterschaftsneuling Niederlande gewannen die Dänen souverän mit 2:0 Sätzen, auch gegen Belgien gab es ein klares 2:0.

„Mein Traum ist ein Viertelfinale gegen Welt- und Europameister Deutschland“, sagt Schubert. Dazu müssten seine Jungs aus dem hohen Norden Vierter ihrer Gruppe werden. Klappt das – und die Chancen stehen gut , käme es zum Familienduell der Schuberts: Sohn Lukas gehört mit je zwei WM-, EM- und World-Games-Titeln bekanntlich zu den erfolgreichsten deutschen Spielern der Gegenwart. „Dann sind wir ziemlich sicher raus, aber das wäre schon etwas“, frohlockt Sören Nissen.

Bis es soweit ist, stehen aber erst einmal noch Vorrundenmatches gegen die „kleinen“ Nationen aus Polen, Tschechien und Serbien an …

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.