Calw zieht an spielfreien Dennacherinnen vorbei

Calw zieht an spielfreien Dennacherinnen vorbei
Verfasst am 26. November 2018
1. Bundesliga Süd Frauen Bundesligen Rechte Spalte

Pfungstadt (DFBL/ssp). Zwei Mannschaften haben bereits vorzeitig ihre Hinrunde in der 1. Bundesliga Süd der Frauen abgeschlossen. Neben dem TV Stammheim trat auch der TSV Calw zu seinen Begegnungen sieben und acht an – und zog mit zwei Siegen (14:2 Punkte) am TSV Dennach vorbei, der aktuell aber noch der einzige Verein ohne Saisonniederlage ist.

Die Mannschaft von Trainerin Elke Schöck, der alle Spielerinnen aus dem Kader zur Verfügung standen, musste sich in beiden Begegnungen aber deutlich mehr strecken als erwartet. Gegen den TV Stammheim geriet der TSV zunächst in Satzrückstand (6:11), kämpfte sich im weiteren Verlauf aber zurück und feierte am Ende einen ungefährdeten Sieg (11:3, 11:2, 11:7).
Gegen den SV Tannheim hatten die Calwerinnen bereits sieben Tage zuvor das Hinspiel bestritten. Doch anders als beim 3:0 am Vorwochenende erwischten nun die Tannheimerinnen den deutlich besseren Start und erkämpften sich mit 11:8 die 1:0-Satzführung. Mit einem recht deutlichen 11:3 glichen die Calwer Löwinnen aus. Und im weiteren Verlauf gelang dem derzeitigen Tabellenführer, trotz einer durchwachsenen Leistung, der siebte Sieg in dieser Spielzeit (11:8, 11:8).
Auch Stammheim und Tannheim waren sich im Saisonverlauf bereits begegnet. Im ersten Aufeinandertreffen hatte der SVT noch einen recht deutlichen 3:0-Erfolg gefeiert. Am Sonntag ging es dagegen deutlich enger zu. Eine Tannheimer Satzführung (11:9) glich Stammheim postwendend aus (11:9), dann machte der SV mit 11:7 und 11:8 aber seinen vierten Sieg im sechsten Spiel perfekt. In der Tabelle steht Tannheim damit aktuell auf Rang fünf, Stammheim befindet sich mit 2:14 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Am kommenden Wochenende sind dann wieder alle neun Bundesligisten gefordert. Der TSV Calw trifft in heimischer Halle auf die beiden Schlusslichter Stammheim und Landshut. Ausgeglichen dürfte es in Obernhausen werden. Hier treffen mit dem TVO (Sechster), SV Tannheim (Fünfter) und dem TSV Pfungstadt (Vierter) die Tabellennachbarn direkt aufeinander. Und in Schwieberdingen treffen der TSV Dennach und der TV Eibach aufeinander.

Zurück
GHP Kammachi Sportastic Ludwig Lobi