Zurück

Calw siegt überraschend deutlich gegen Eibach

Pfungstadt (DFBL/ssp). Der TSV Dennach verbringt den Jahreswechsel in der 1. Bundesliga Süd der Frauen auf Platz eins. Auch am sechsten Spieltag blieb die Mannschaft um Nationalangreiferin Sonja Pfrommer ohne Niederlage und festigte damit ihre Spitzenposition. Ebenfalls auf DM-Kurs befinden sich der TSV Calw und der TV Eibach. Im Tabellenkeller feierte die TG Landshut einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt.

Auch wenn der Auftritt des TSV nicht unbedingt überzeugend war: Nach dem Spieltag in Stammheim ist dem Titelverteidiger das DM-Ticket für Moslesfehn wohl nicht mehr zu nehmen. Dem Team aus der Neuenbürger Teilgemeinde unterliefen zwar sowohl beim 3:1 (11:6, 11:5, 9:11, 11:6) gegen Stammheim, als auch beim 3:1-Erfolg mit dem TV Obernhausen (12:10, 11:8, 7:11, 15:14) immer wieder Eigenfehler. Diese konnten aber beide Konkurrenten nicht für sich nutzen. In der Begegnung zwischen dem TVS und dem TVO setzten sich die Obernhauserinnen durch. Zwar glich Stammheim nach zwischenzeitlichem Satzrückstand aus (7:11, 11:9), danach aber übernahm Obernhausen wieder das Kommando (11:8, 11:3) und festigte mit dem Erfolg Rang sechs in der Tabelle (6:18 Punkte). Stammheim steckt nach der Niederlage weiterhin tief im Abstiegskampf und steht momentan auf Platz acht (4:20 Punkte).

Erneuter Blick an die Tabellenspitze: Auf Platz zwei und drei folgen den Dennacherinnen der TSV Calw und der TV Eibach. Die Calwer Löwinnen setzten sich dabei im Duell der Tabellennachbarn überraschend deutlich mit 3:0 (11:2, 11:4, 11:6) durch. Während Stephanie Dannecker und Henriette Schell beim TSV glänzend aufgelegt waren, konnte Eibach seine Angreiferin Svenja Schröder kaum in Szene setzen. Statt des erwarteten Schlagabtausches war es eine ganz klare Angelegenheit für Calw. So lief es auch im Anschluss gegen den TSV Schwieberdingen. Trotz personeller Umstellungen agierte der Tabellenzweite konzentriert und überzeugend. Am Ende stand ein klarer 3:0-Erfolg (11:6, 11:6, 11:9). Den Auftakt des Spieltages hatte zuvor schon der TV Eibach für sich entschieden. Gegen aufopferungsvoll kämpfende Schwieberdingerinnen gewann Eibach – nach zwischenzeitlichem Ausgleich – 3:1 (11:7, 9:11, 11:5, 11:8).

Zum ersten Mal ohne Punktgewinn an einem Spieltag blieb der TSV Pfungstadt in Landshut. Nach der Niederlage gegen den SV Tannheim (4:11, 5:11, 13:15) und dem 2:3 (11:9, 7:11, 6:11, 11:8, 10:12) in einem packenden Duell mit der TG Landshut bleibt der TSV Fünfter. Für Landshut war es – nach dem Erfolg am Vorwochenende gegen Schwieberdingen – der zweite Saisonsieg. Damit sprangen die Pralinchen, pünktlich zur Weihnachtspause, das erste Mal auf einen Nichtabstiegsplatz. Die dritte Partie gewann Tannheim mit 3:1 gegen Landshut (9:11, 11:9, 11:6, 11:8) und ist auf Platz vier erster Verfolger der drei Spitzenteams.

Share Button

Zurück

DFBL Infos direkt in dein Postfach.

News, Informationen und Termine gibt’s hier im DFBL Newsletter. Und wenn du dich lediglich für Ergebnisse interessierst, wähle die entsprechende Option.

Ich interessiere mich für (Mehrfachauswahl möglich):

Klicke auf “Eintragen” und du erhältst den kostenlosen Newsletter. Abmelden kannst du dich zu jeder Zeit.